Friday, March 1st, 2024

Zynga mit massiven Gewinneinbruch

2

Vor ein paar Tagen präsentierte Zynga einen deutlichen Gewinneinbruch – und das auch noch kurz vor dem Börsengang. Im zweiten Quartal 2011 machte das Unternehmen, dass sich auf Spiele in Facebook spezialisiert hat, nur noch einen Gewinn von von knapp 1,4 Millionen Dollar. Der massive Gewinneinbruch wird deutlich, wenn man das Vorjahresquartal betrachtet, in dem nämlich noch rund 14 Millionen Dollar erwirtschaftet wurden. Trotz des Gewinneinbruches, wurde der Umsatz mit 279 Millionen Dollar dennoch mehr als verdoppelt! Gründe für den Gewinnrückgang sollen deutlich höhere Ausgaben für Entwicklung und Verwaltung sein.

Bei den neuen Zahlen gerät der bevorstehende Börsengang noch einmal ins Wanken. Zynga selbst hält daran fest, die Wahrscheinlichkeit der Aktienplatzierung wird jetzt allerdings mit 75 statt zuvor 80 Prozent angegeben.

Quelle: heise.de


Weitere Beiträge:

Comments

2 Responses to “Zynga mit massiven Gewinneinbruch”
  1. Gretchen sagt:

    Warum gibts darum so nen riesen Aufschrei?
    Doppelter Umsatz, Leute, das heißt, alles läuft superbestens für Zynga, sie haben nur viel ausgegeben, was wohl gut ist, wenn man beachtet, dass EA mit Sims Social ganz schön nachsetzt und die Leute langsam von den ganzen Bugs in den Games sehr angepisst sind, also ein wenig Arbeit und damit auch Investitionen bitter notwendig sind.
    Solange man 10 Euro paysafecard für nen „süßen“ Wauwau in FarmVille hinblättern muss und die Leute das virtuelle Vieh auch noch die Kohle wert finden, muss sich keiner Sorgen machen um Zynga 😉

  2. Browsergamer sagt:

    Ja, nur solche Zahlen lesen sich kurz vor einem geplanten Börsen-Start überhaupt nicht gut 😉

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...