Wednesday, June 28th, 2017

Ein weiteres Video von den Google Developers. Dies ist ein vor-aufgezeichnetes Video für die Game Developers Conference 2012. Im Video referiert Colt McAnlis über „Best practices in developing a web game“. Viel Spaß beim Ansehen und lernen:

Kalydo steht für eine Plattform, die mithilfe der Streaming-Technologie 3D-Games in den Browser bringt. Nötig ist dafür ein Plugin (knapp unter 2 MB groß), das einmalig vom User installiert werden muss. Entwickelt wird Kalydo von der niederländischen Firma Eximion. Diese wurde von vier Gründern im Jahr 2005 aus der Traufe gehoben mit einem Ziel: hochwertiges […]

Mit HTML 5 steht nicht nur eine Neuauflage der Hypertext Markup Language vor der Tür, sondern auch ein großer Schritt für das Internet. HTML5 verspricht viel, sodass der neue Standard auch für Browsergame-Entwickler sehr interessant sein dürfte. Deswegen möchten wir in diesem Artikel HTML5 und seine Neuerungen vorstellen.

Eine Technik, die sich nach und nach verstärkt in den kommenden Browsergames präsentieren wird, ist die 3D-Technik. Die Browserspieler werden immer verwöhnter, die Technik aber auch immer besser. So behandelt dieser Artikel WebGL, das schon jetzt als Standard für 3D-Grafiken im Web-Browser gilt.

Die Jungs bei Google sind schon fix. In der Freizeit sollen einige Entwickler des Suchmaschinenanbieters die von id Software entwickelte und als Open Source freigegebene Quake II Engine auf HTML5 portiert haben. So kann man Quake 2 nun komplett im Browser spielen, sofern dieser die genutzten HTML5-Befehle unterstützt. Dies ist beispielsweise der Fall bei Apples […]

Vor einigen Tagen hat Bigpoint das neuste Projekt unter dem Codenamen „Uniter“ auf der GDC in San Francisco vorgestellt. Bald soll es möglich sein, in Echtzeit online auf verschiedenen Plattformen (z.B. Smartphone und PC) mit- bzw. gegeneinander zu spielen.

Auf der Cebit wurde XML3D vorgestellt, mit dem sich künftig dreidimensionale Grafiken direkt in Webseiten einbetten und mit HTML beschreiben lassen sollen. Dabei werden sie entweder als Raster oder per Echtzeit-Raytracing dargestellt. Verantwortlich für XML3D ist ein Forscherteam um Philipp Slusallek, Professor am neu gegründeten Intel Visual Computing Institute an der Universität des Saarlandes und […]