Sunday, October 2nd, 2022

OGame bekommt umfangreiche Erweiterungen spendiert

0

Gameforge_Logo
Wie das Unternehmen Gameforge heute mitteilte, bekommt das beliebte Weltraum-Browsergame OGame einige umfangreiche Erweiterungen spendiert. Mehr als 30 Millionen Fans soll das Spiel haben und bei diesen möchte sich Gameforge mit den Änderungen nach eigenen Angaben bedanken.

Während das Spielprinzip unangetastet bleibt, bekommt es vor allem in der Optik eine Auffrischung. So soll die grafische Überarbeitung von OGame visuell wesentlich spektakulärer sein und gleichzeitig aber auch übersichtlicher erscheinen.

Technisch wird nun die AJAX-Technologie eingeführt. Damit ist es nun möglich, dass Teilbereiche der Seite konstant aktualisiert werden können, ohne alle angezeigten Inhalte ständig nachladen zu müssen. So soll der Spielfluss fühlbar beschleunigt werden.

OGame Station

Das war es von den technischen und optischen Änderungen in OGame, aber auch spielerische Änderungen führt Gameforge ein. So wurde nun die Geschwindigkeit bei der Kolonisierung angepasst, damit sich ein Aufstieg herausfordernder gestaltet. Weiter gibt es nun mit der Astrophysik eine neue Forschungsstufe. Gameforge schreibt dazu:

Mit der Astrophysik wird darüber hinaus eine neue Forschungsstufe verfügbar. Diese muss mit jeder zusätzlichen Sternenkolonie weiterentwickelt werden. Ist für die erste Kolonie die Stufe 1 notwendig, werden es bei der Nächsten bereits zwei Stufen mehr, um den Aufbau voranzutreiben.

Die letzte inhaltliche Änderung betrifft das Lager. Im neuen „OGame – Next Generation“ sind die Lagerkapazitäten für die Güter Metall, Kristall und Deuterium nun angepasst. Das Fassungsvermögen der Speicher und Tanks ist zu Beginn auf 10.000 Units festgelegt, aber wächst kontinuierlich durch weitere Ausbaustufen.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...