Monday, October 3rd, 2022

Mobile Games auf mehreren Geräten nutzen: So geht es

0

Gaming findet schon lange nicht mehr nur vor der Konsole oder am PC statt. Durch immer leistungsstärkere mobile Endgeräte begleiten uns Spiele nun auch im Alltag. Mittlerweile gehört das Smartphone sogar zu den meistgenutzten Plattformen unter den Gamern. Der Siegeszug des Mobile Gamings sorgt für einen echten Boom auf dem Markt und Nutzer profitieren von mehr Vielfalt, besserem Service und hochwertigen Games, die es mit der Verwandtschaft auf der Konsole durchaus aufnehmen können. Viele Gamer zocken gleich auf mehreren Mobile Devices – teils mit unterschiedlichen Betriebssystemen. Für das Synchronisieren von Nutzerdaten und Spielständen muss man sich manchmal kleiner Tricks bedienen. Wir zeigen dir, wie es funktioniert und wie man sich vor Datenverlust schützen kann.

Ohne Spielfortschritt bleibt es unkompliziert

Die Auswahl an Spielen für mobile Endgeräte ist gigantisch und sämtliche Genres sind mittlerweile vertreten. So findet jeder Gamer genau das Spiel, was zu ihm passt. Wer sich in einem Rollenspiel Ausrüstung und Items hart erkämpft hat, möchte diesen Fortschritt möglichst gut sichern. Bestimmte Casual Games beispielsweise kommen jedoch komplett ohne Spielstand aus. Lediglich die entsprechende App muss neu installiert werden. Gamer können auf diesem Weg auch parallel auf verschiedenen Endgeräten spielen, ohne, dass eine Synchronisation des Accounts nötig wäre. Das Spielen ohne Speichern bietet sich logischerweise nur für bestimmte Arten von Spielen an. Das betrifft beispielsweise Spiele wie Kreuzworträtsel oder Sudoku, die jeweils nach einem Rätsel abgeschlossen sind. Ein weiteres gutes Beispiel sind mobile Casinos, die ebenfalls keinen Spielfortschritt im herkömmlichen Sinne bieten und deshalb zum unkomplizierten Zeitvertreib einladen. Auch bei einem regulären Kartenspiel kann das Game nach Abschluss einer Runde beendet werden, ohne dass der Fortschritt gespeichert werden muss.

Online-Accounts sichern Spieldaten auf dem Server

Viele moderne Mobile Games benötigen keinen internen Speicher zur Sicherung von Nutzerdaten, Spielerprofilen und Inhalten. Die meisten Anbieter setzen bereits im großen Rahmen auf Cloud-Speicherlösungen, auf die über einen geräteunabhängigen Login zugegriffen werden kann. Häufig lässt sich dafür der eigene Google- oder Facebook-Account nutzen. Wer also sowieso auf den großen Social-Media-Kanälen aktiv ist, hat es oft besonders leicht. Natürlich solltest du dir darüber im Klaren sein, wem du deine Daten anvertrauen möchtest. Dafür ist der Spielfortschritt auf einem Server von Google oder Meta ziemlich sicher.

Mobile Games auf mehreren Android-Geräten nutzen

Wer dasselbe Spiel gleich auf mehreren Android-Geräten spielen möchte, der will nicht ständig von vorne beginnen, sondern seinen Fortschritt teilen. Hierfür gibt es verschiedene Wege. Drei gängige Lösungen sind:

  • Synchronisation über ein verknüpftes Konto (z. B. Facebook, Google, etc.)
  • Sicherung über Google Play
  • Manuelle Sicherung

Spielstände mit einem Konto verknüpfen

Am einfachsten ist es tatsächlich, wenn das Game die Synchronisation über einen Social-Media-Account unterstützt. In der Regel genügt es hierfür, dich mit E-Mail-Adresse und Passwort einzuloggen. Das Spiel leitet einen dafür zu einer entsprechenden Eingabemaske weiter oder öffnet die App des Social-Media-Dienstes, sofern diese installiert ist. Dort musst du nach der Anmeldung noch einmal bestätigen, dass das Spiel auf die Account-Daten zugreifen darf. Anschließend speichert und lädt das Spiel automatisch.

Spielstände über Google Play Spiele sichern

Viele Spiele unterstützen auch die Datensicherung über die Google-Play-Spiele-App. Falls diese nicht bereits vorinstalliert ist, findest du sie im Google Play Store. In einigen Fällen kann die Game-App sogar nur in Kombination mit Google Play Spiele gestartet werden. Einmal angemeldet, sichert die App alle Spieldaten der kompatiblen Games in der Cloud. Sobald du dasselbe Spiel von einem anderen Android-Gerät aus startest, synchronisiert Google Play Spiele die Spieldaten automatisch.

Eine manuelle Sicherung erstellen

Die manuelle Datenübertragung auf ein Smartphone ist etwas aufwendiger als die üblichen Varianten, dürfte für erfahrene Spieler aber kein Problem darstellen. Du benötigst dafür außer dem Smartphone oder Tablet noch einen Computer. Über ein passendes USB-Kabel kannst du das Endgerät mit dem Rechner verbinden, um Spielstände eigenhändig zu verschieben oder zu kopieren. Wichtig ist, dass du vorher weißt, wo du die Spieldaten findest. Normalerweise trägt der Ordner jedoch den Namen des Spiels oder eine eindeutige Abkürzung. Anschließend kannst du den Ordner mit den Dateien kopieren und auf dem PC zwischenspeichern. Dieses manuelle Backup lässt sich problemlos auf alle anderen Android-Smartphone übertragen – vorausgesetzt, dass das Spiel auch dort installiert ist.

Apps auf mehreren Geräten nutzen mit gemeinsamem Google-Account

Kostenpflichtige Apps und Spiele aus dem Google Play Store können mit einem einfachen Trick auf mehreren Endgeräten installiert und ausgeführt werden – sogar unter der Verwendung von unterschiedlichen Accounts. Ist der Account auf allen Smartphones und Tablets derselbe, findet man alle gekauften Inhalte im Play Store und kann diese dort erneut downloaden. Falls mehrere Personen die Geräte benutzen, lohnt sich hingegen die Einrichtung eines zusätzlichen Backup-Accounts. Diesen erstellst du einfach als gewöhnliches Benutzerkonto. Anschließend lässt er sich ganz leicht hinzufügen. Dafür wählst du im Einstellungsmenü den Reiter „Konten & Synchronisierung“ aus. Dort findest du die Option „Konto hinzufügen“.

Spielstände sichern und auf neues Gerät übertragen: Android

Wenn du dir ein neues Android-Smartphone zugelegt hast, dann möchtest du Spielstände, deine Kontoprofile und die zugehörigen Daten sicher behalten. Die komplette Übertragung alter Handydaten ohne den Gebrauch von Google-Diensten ist dabei nur mit zusätzlichen Programmen möglich. Für die Sicherung und Übertragung ist deshalb die Nutzung eines Tools wie die „Android Debug Bridge“ empfehlenswert. Mit diesem Programm kannst du ein Backup anlegen, wenn dein Gerät sich im Entwicklermodus befindet. Das Backup dient anschließend zur Wiederherstellung der gesamten Daten.

Spielstände sichern und auf neues Gerät übertragen: iOS

Auf Apple-Produkten mit iOS ist die Datenübertragung deutlich einfacher. Hierfür musst du nur die integrierte Backup-Funktion deines alten Smart-Geräts aktivieren. Bei der Einrichtung des neuen Apple-Smartphones stellt der verknüpfte Account alle Inhalte und Daten selbstständig wieder her.

Spielstände zwischen Plattformen wechseln, funktioniert nur bedingt

Kompliziert ist es grundsätzlich, wenn Spieldaten von einem Android-Gerät auf ein iOS-Gerät oder umgekehrt transferiert werden sollen. Ob dieses Vorhaben umsetzbar ist, hängt vom jeweiligen Spiel und den Optionen zur Datensicherung ab. Bei Games, die sich über einen Social-Media-Konto synchronisieren, ist es beispielsweise oft möglich, zwischen den Betriebssystemen zu wechseln. Grundsätzlich müssen die Daten aber extern (z. B. in der Cloud) gesichert und verfügbar sein. Ein manuelles Kopieren funktioniert hingegen nicht.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...