Tuesday, December 11th, 2018

XML3D – Neue Technik für neue Browsergames?

0

Auf der Cebit wurde XML3D vorgestellt, mit dem sich künftig dreidimensionale Grafiken direkt in Webseiten einbetten und mit HTML beschreiben lassen sollen. Dabei werden sie entweder als Raster oder per Echtzeit-Raytracing dargestellt.

Verantwortlich für XML3D ist ein Forscherteam um Philipp Slusallek, Professor am neu gegründeten Intel Visual Computing Institute an der Universität des Saarlandes und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI).

Integriert werden soll XML3D ganz einfach in HTML und XHTML, um so 3D-Inhalte ohne Plugin anzeigen zu können.

Weitere technische Details zu XML3D findet man auf golem.de. Dort kann man sich auf nachfolgendes Video anschauen, das XML3D vorstellt:


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...