Wednesday, October 27th, 2021

TwinKomplex – Spiel mit der Künstlichen Intelligenz

0

HAL 9000, der neurotische Computer mit der freundlichen Stimme aus 2001 Odyssee im Weltraum, ist das Urmodell für eine Künstliche Intelligenz. Ungeprägt muss diese KI ihr Weltwissen erlernen wie ein Kind, und damit sie es erlernt, braucht sie Emotionen, die sie motivieren und leiten. Dass dieses Verhalten fehlgeleitet sein und in mörderische Machtphantasien ausarten kann, darauf basiert der Plot des Films. Am Ende fleht HAL verzweifelt darum, nicht abgeschaltet zu werden, nicht sterben zu müssen.

TwinKomplex (www.twinkomplex.com) ist seit November letzten Jahres online und erntet seither in Presse und Spielercommunity für sein neuartiges Spielkonzept viel Aufmerksamkeit und Anerkennung. Es wird für seine außergewöhnliche Kreativität gelobt, wiederholt ist ihm zugesprochen worden, es verschmelze Realität und Fiktion. Nun geht TwinKomplex einen entscheidenden Schritt weiter. Künftig wird das Spiel seinen ohnehin fesselnden Reiz auch in der freien Unterhaltung mit einem Künstlichen Agenten entfalten. Denn die Interaktion mit diesem Cousin von HAL hat Folgen für das Spiel. Ähnlich wie der berühmte Filmcomputer das Raumschiff steuerte, beeinflusst die Unterhaltung mit dem TwinBot subtil den Spielverlauf. Wie sich das zeigt, bleibt allerdings so unberechenbar wie die Auswirkungen des berühmten Schmetterlingseffekts. Spielt man TwinKomplex, spielt man nicht nur ein Spiel mit Künstlicher Intelligenz, man spielt mit der Künstlichen Intelligenz selbst.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...