Wednesday, October 27th, 2021

Khaled Helioui wird Geschäftsführer von Bigpoint

0

In Sachen Personal hat sich bei Bigpoint in der letzten Zeit wieder einiges getan. Nach dem schon vor ein paar Tagen bekannt wurde, dass der frühere KarstadtQuelle-Vorstand und Ringier-Chef Christian Unger, der seit Ende November unterstützend beim CEO-Posten mitwirkte, das Unternehmen Ende Februar verlassen hat, folgt nun die längst überfällige Ankündigung des neuen Geschäftsführers.

Der neue Geschäftsführer von Bigpoint ist Khaled Helioui. Khaled Helioui kam im Juli 2012 als Chief Games Officer (CGO) zu Bigpoint und war seitdem für die Verwaltung des Spieleportfolios verantwortlich. In dieser Position war er für die Entwicklung neuer Spiele, das Management bestehender Titel und die Veröffentlichung externer Inhalte zuständig. Davor war Khaled Helioui bei TA Associates beschäftigt, einer global agierenden Kapitalgesellschaft, bei der er von 2009 bis Mai 2012 im Bereich Technologie tätig und maßgeblich an der Investition in die Firma in Bigpoint beteiligt war. Zuvor war er als Berater bei UBS für Technologiefirmen in ganz Europa in den Bereichen Kapitalbeschaffung sowie Fusionen und Übernahmen tätig.

“Ich bin stolz und fühle mich geehrt, dass mir Firmengründer Heiko Hubertz und unser Aufsichtsrat ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Bigpoint hat im Zuge der Veränderungen in der Branche im vergangenen Jahr selbst zahlreiche Umstellungen durchlaufen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der neuen Organisation, unseren fantastischen Mitarbeitern und einem geschärften Blick auf das Bigpoint-Kerngeschäft, nämlich unsere Spiele, die nächste Phase von Online-Spielen mit qualitativ beispiellosen Inhalten und innovativem Design anführen werden,“ so Helioui, Geschäftsführer von Bigpoint.

Heiko Hubertz, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von Bigpoint: “Khaled ist passionierter Gamer, versteht die Einzigartigkeit von Bigpoint und hat sich in seiner Position als CGO als großartige Führungskraft für Bigpoint erwiesen. Wir schätzen uns glücklich, als Firma unter seiner Leitung in die Zukunft zu blicken.”

Quelle: Pressemitteilung


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...