Saturday, April 20th, 2024

Bewusstes Glücksspiel im Online-Casino – geht das?

0

Online-Casinos haben sich in den letzten Jahren von einer nischenhaften Erscheinung zum Trend gewandelt. Ob Poker, Roulette oder Slot-Maschine – das Glücksspiel im Internet boomt. Mit den legalen Möglichkeiten nehmen auch die Sicherheitsanforderungen und -maßnahmen zu, die in Deutschland lizenzierte Casinos erfüllen und bieten müssen. Doch vor allen potenziellen Problemen können auch diese nicht schützen.

Die Vorteile und überzeugenden Faktoren von Online-Casinos

Zeitlich flexibel, ortsungebunden, abwechslungsreich und dank Vergünstigungen wie dem Stargames Bonus verlockend, sprechen einige Faktoren für Online-Casinos. Keine Kleiderordnung, keine Parkplatzsuche und dank zunehmender Regeln sicher, erscheinen die Angebote wie eine wunderbare Option für die Freizeit.

Mit dem neuen GGL-Siegel soll die Transparenz zunehmen und die Auswahl erleichtert werden. Mit Boni ist kostenloser Spielspaß möglich. Zusätzlich wird häufig auf die implementierten Sicherheiten hingewiesen. Vom Notfallknopf, der eine automatische, 24-stündige Sperre auslöst bis hin zum monatlichen Einzahllimit von 1.000 Euro und der Speicherung in einer Datenbank, soll finanziellen Problemen und einer ausufernden Spielsucht vorgebeugt werden. Immer wieder wird darauf hingewiesen, worauf bei Online-Casinos zu achten ist und wie ein verantwortungsbewusster Umgang mit den Ausgaben beim Glücksspiel aussieht. Ernst genommen wird es jedoch selten oder erst dann, wenn es bereits zu spät ist. Denn nach wie vor gilt Glücksspielsucht als keine richtige, echte Sucht und wird unterschätzt.

Vor allem bei häufigerem Spielen in Online-Casinos sollte das eigene Verhalten aber immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden, um den Spielspaß zu genießen, ohne sich in Gefahr zu bringen.

Unterschätzte Gefahren beim online Glücksspiel

Finanzielle Schwierigkeiten durch Verluste im Casino sind einigen zumindest in der Theorie bewusst. Ohnehin sollte nicht davon ausgegangen werden, dass die Freizeitbeschäftigung zur zusätzlichen Einnahmequelle wird. Der Spieleinsatz wird am besten direkt am Anfang abgeschrieben und als Ausgabe für ein Hobby verbucht. Der Einsatz eines Limits hilft dabei, nicht über das geplante Maximum hinauszugehen.

Abgesehen von einem sinkenden Kontostand drohen bei dem Spiel um Geld noch weitere Risiken, die oftmals erst dann auffallen, wenn sie eine erhebliche Beeinträchtigung darstellen. Wer darüber den Job vernachlässigt, sich nicht mehr um Beziehungen und andere Hobbys kümmert und nur noch im Zocken am Bildschirm sein Glück zu finden scheint, zeigt ernsthaftes Suchtverhalten. Von den gesundheitlichen Auswirkungen der langen Zeit am Bildschirm und des Glücksspiels online ganz zu schweigen.

Wichtig ist hierbei, die Zeit im Online-Casino unter die Lupe zu nehmen. Macht sie wirklich Spaß und ist sie begrenzt? Kann problemlos einen Tag oder auch eine Woche darauf verzichtet werden? Bei der Probe aufs Exempel helfen die zeitlich begrenzten Sperren, die sich in legalen und seriösen Online-Casinos jeder selbst verordnen kann.

Probleme erkennen und Alternativen finden

Kostenlose Browsergames, Unternehmungen mit Freunden, Sport, Sammlungen, Entspannungstechniken oder Handarbeiten sind neben dem Online-Casino wunderbare Möglichkeiten, in der Freizeit Spaß zu haben und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Wer bemerkt, dass er in den letzten Wochen sehr viel Zeit mit dem Glücksspiel verbracht hat und zur Abwechslung ein Buch in die Hand nimmt oder ins Kino geht, muss sich keine Sorgen machen. Gibt es außer dem Casino nichts anderes mehr, kann professionelle Hilfe angeraten sein. Wie immer im Leben gilt daher: Die Mischung macht’s. Wer sich daran hält, kann das Zocken unbeschwert genießen und praktische Boni nutzen.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...