Monday, December 10th, 2018

Goodgame Empire Test

83

Vor kurzem hatten wir über Goodgame Mafia berichtet, nun haben wir uns das Schwesternspiel „Goodgame Empire“ zur Brust genommen. Es gilt ein kleines Königreich aufzubauen, Kriege zu führen und die Wirtschaft florieren zu lassen. Alles weitere zum Spiel in diesem Goodgame Empire Test.

Auf ins Getümmel

Die kleine Burg die am Anfang zu sehen war, gehörte unserem Freund. Diesem haben wir geholfen, einen Königsmörder zu entthronen. Zum Dank schenkte er uns eine kleine Burg, mit der wir nun beginnen durften. Was uns begeisterte war, dass man sofort in die Action geworfen wurde. Außerdem spielte eine entsprechend motivierende Musik im Hintergrund. Der Aufbau folgte nun im Anschluss an die erste Schlacht. Ein schöner Einstieg.

Wirtschaft und Militär

Um diese zwei Faktoren geht es vorrangig im Spiel Goodgame Empire. Zur Wirtschaft gehören die Ressourcen Holz, Stein, Nahrung und Gold. Diese werden durch simple Gebäude produziert. Witzig dabei ist, dass man die Arbeiter in Bewegung sieht. Je mehr Gebäude, desto größer das Gewusel. Wenn man die Figuren mit der Maus berührt, beginnen sie zu rennen. Wer gerade nichts zu tun hat, kann wenigstens seine Arbeiter antreiben und die Wirtschaft beschleunigen. Ein witziges Feature für gute Unterhaltung.

Kriegsführung

Goodgame Empire ist um einiges komplexer als bspw. Goodgame Mafia. Es verfügt über wesentlich mehr Funktionen und deshalb ist das Tutorial sehr gut, auch wenn es lang erscheinen mag. Die Kriegsführung ist ein wichtiger Punkt. Man kann seine rekrutierten Einheiten von drei Seiten angreifen lassen und dadurch verschiedene Strategien anwenden. Dann kommt es darauf an, wie der Feind seine Einheiten aufgestellt hat. Dies kann man später durch Spione im Vorfeld klären, um seinen Angriff zu planen. Für die Verteidigung gibt es dasselbe Prinzip, nur das man hier neben Einheiten auch Wurfsteine, Pechkessel und andere fiese Hinterhalte einbauen kann.

Das Baumenü

Dieses unterteilt sich in fünf Bereiche. (Zivil, Militär, Befestigung, Dekoration und Lager) Die Namen sind selbsterklärend und während des Tutorials werden schon viele Gebäude errichtet. Danach übernehmen die Quests den Rest. Einen Großteil des Spiels wird man also angeleitet, wobei man nach ca. 30 Minuten freie Hand hat und sich nicht mehr nach den Aufgaben richten muss. Die Anzahl der Gebäude ist mittelmäßig und viele davon können schon bis Spielstufe 15 errichtet werden. Der tiefergehende Sinn besteht nachher in dem Ausbau und der Kriegsführung mit immer stärkeren Einheiten.

Lange Bauzeiten

Während man im Tutorial alles verkürzt bekommt, muss man im Anschluss lange warten und mit nur einem Bauslot kann man nicht im Vorfeld planen. Für Goodgame Empire muss man viel Zeit einplanen und das dürfte der Knackpunkt für viele Spieler sein. Doch nicht nur die Gebäude brauchen Zeit, auch das Reisen der Einheiten ist immens lang, sodass man Farmen nur im begrenzten Maße kann.

Der weitere Spielverlauf

Als König kümmert man sich um den Ausbau seiner Gebäude, welcher durch die Spiellevel begrenzt ist und zeitgleich um die Wirtschaft. Wobei, wenn alle Rohstoffgebäude in ausreichender Anzahl stehen, gibt es hier nichts mehr zu tun. Dann liegt die Konzentration auf der Kriegsführung. Diese ist allerdings etwas schwer, denn als Neuling startet man unter vielen alten Hasen mit hohem Level. Bei „Die Stämme“ beginnt man wenigstens in einem etwa gleichstarken Umfeld. Neben den Spielern werden dann noch Banditenlager angegriffen.

Gameplay

Die Steuerung in Goodgame Empire ist sehr flüssig. Über die wenigen Buttons navigiert man sich zu seinen Zielen. In der Regel wechselt man nur zwischen der Burg und der Weltkarte. Ansonsten öffnen sich zusätzliche Fenster. Die Ladezeiten sind kurz und selbst bei vielen Bürgern, ruckelt es nur wenig. Einziges Manko ist der Zoom. Zwar kann man das Spielfeld sehr gut vergrößern, aber die maximale Übersicht hätte etwas größer sein können. Vor allem dann, wenn die Burg größere Formen annimmt.

Grafik

Es ist nicht das anspruchsvollste Design, aber alle Goodgame Browsergames basieren auf einem comicartigen Prinzip. Schöne Schatten- und Lichtspiele, sowie kräftige Farben sind zu sehen. Selbst beim tiefsten Zoom gibt es keine Pixel oder rissigen Kanten zu sehen. Etwas weniger detailliert sind die sich bewegenden Bürger und Arbeiter. Dies ist wohl dem guten Spielfluss geschuldet. In den sich öffnenden Fenstern hat man dagegen mehr Zeit investiert. Des Königs Berater sind gut dargestellt und auch die Symbole wirken optisch ausgereift.

Premium

Im Verhältnis zu Goodgame Mafia, ist man bei Empire sehr stark der Werbung für Echtgeld ausgesetzt. Dies beginnt schon beim Beschleunigen der Bauzeiten oder dem Geld eintreiben. Wo es nur geht, versucht man auf die Nutzung der Rubine hinzuweisen. Besonders gestört hat uns der Trick mit den Schatztruhen. Hin und wieder tauchen diese am Spielfeldrand auf und bringen durch bloßes Anklicken einige Ressourcen. Nach drei Mal wurde diese Truhe aber kostenpflichtig, wenn man sie öffnen wollte. Dafür winken dann besonders viele Rohstoffe.

Die Krönung bildet dann das Jagdhaus. Hier kann sich ein Spieler mit Echtgeld so einige Vorteile erkaufen. Eine erhöhte Rohstoffproduktion ist üblich, ebenso die Bauzeitenverkürzung, aber mehr Rohstoffe erbeuten zu können und einen Teil der gefallenen Soldaten nach jedem Kampf erwecken, ist etwas zu viel des Guten. Ein Spieler mit allen Boni ist sehr deutlich im Vorteil gegenüber ansonsten gleichstarken Spielern. Wenigstens kann man sich einige Rubine durch Quests und Angriffe auf Räuberlager hinzuverdienen.

Fazit

Der Start in Goodgame Empire lief wirklich gut. Die Musik und der schnelle Einstieg waren Pluspunkte. Das Spielprinzip ist nicht neu, aber auch nicht langweilig umgesetzt. Es gibt immer viel zu tun und wenn es nur das Antreiben der Arbeiter ist. Mit dem Ende des Tutorials hören auch die Zeitverkürzungen auf und ab dann wird Goodgame Empire ein sehr langfristiges Spiel. Wer am Tag nur wenige Klicks und ein paar Angriffe starten will, für den ist dieses Prinzip genau richtig. Es soll vielleicht auch dazu verleiten, in der Zwischenzeit die anderen Goodgame Spiele zu nutzen. Das massive Bewerben der Rubin-Nutzung war uns dann aber doch zu viel, weshalb wir den Spielspaß abgewertet haben.

Möchtest du nun Herrscher über eine eigene Burg sein, denn melde dich doch jetzt bei Goodgame Empire an!

Unsere Bewertung

Grafik: (7/10)
Sound: (7/10) (Leider nur ein etwa fünfminütiger Track)
Spielspaß: (6/10)

Geeignet für: Anfänger

Deine Bewertung

Bewerte hier nun selbst Goodgame Empire und schreib uns in den Kommentaren was du über das Spiel denkst!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.9/5 (602 votes cast)

Goodgame Empire Test, 1.9 out of 5 based on 602 ratings

Weitere Beiträge:

Comments

83 Responses to “Goodgame Empire Test”
  1. gollo9 sagt:

    Ich finde, es ist ein sehr schönes Spiel mit vielen möglichkeiten. Man kann immer neues entdecken, wenn man nur Geduld hat. Leider muss ich zustimmen, was die Sache mit den Rubinen angeht.

  2. Tam sagt:

    Leider ist seit dem letzten Update 12.06.2013 Empire nur noch für reiche spielbar. Es wurden neue Gebäude implementiert deren Ausbau nur für Rubine möglich ist. Diese Gebäude müssen in jeder von 7 möglichen Burgen gebaut werden um den Bonus zu erhalten. Mit ca 300-500 Euro ist man dabei und das ist nur ein winziger Teil des Premium Angebots, mit denen sich manche zu weit absetzen können.

    Fazit: Wer viel zu viel Geld verdient und dieses unnützer Weise vom Fenster raus schmeißen will, der sollte mit Empire anfangen. Wer jedoch nicht 1000de von Euronen in ein BrowserGame investieren will, sollte es bleiben lassen.

  3. Siky93 sagt:

    Eigentlich ist es ein gutes und annehmbares Spiel, aber die Sache mit den Rubinen.
    Ich verstehe es einfach nicht es gibt doch soviel Möglichkeiten dieses anderes zu gestalten.
    Egal was man machen will sie benötigen Rubine und diese können sie kaufen…
    Sorry aber das lässt ein irgendwann sauer werden. Man könnte sich doch auch über Werbung, einmalige Kosten etc. finanzieren. Auf diese Art und Weise finde ich es immer schade, weil ein Free to play gar nicht mehr Free to play ist.

  4. Hatzi sagt:

    Hallo spiele seit einer Woche mit einen Freund bei Goodgame Empire .

    Das siel ist eigendlich ganz gut !!!

    Sollange man den Angriff schutz hat, aber dann geht es los spieler im großen level Erpressen die neuen Spieler und Drohen sie rauß zukicken.
    Was mein Freund passiert ist.
    sein Account wurde gehäckt , geplündert und nieder gemetzelt.
    Trotz anschreiben an Goodgames ist nix pasiert obwohl die jenigen genannt wurden.

    Hatte mich schon am Anfang gweundert warum so viele Burgen leer standen und so viele Ruinen da waren.
    Das waren auch Spieler mit denen man das gleiche gemacht hatte.
    Wo ist dann der sinn vom Spielen ???
    Nur 7 Tage Spiel ??
    Warum unternimt goodgames nichts dagegen??

    Ist das Spiel für neulinge nur 7 Tage ???

    Mfg Hatzi

  5. Otti sagt:

    Mein Gott, Was für eine Geldscheiderei und Verarsche

  6. Na icke sagt:

    Stumpfe Geldmacherei. Ohne Rubine geht hier irgendwann gar nichts mehr. Nach dem Tutorial bzw. nach dem Angriffschutz ist das Spiel eine Zwei-Klassen-Veranstaltung: Zahlen oder gehen. Reine Zeitverschwendung. Bin dann mal weg.

  7. betrogener sagt:

    Manche Spieler warten nur bis Du Offline bist um dich anzugreifen. Funktioniert ja bestens wenn Du Dich nicht wehren kannst.
    Dort hat es einfach auch zu viele Bezahlspieler und solche die mit Cheats spielen, da kann man ohne Rubine zu kaufen nicht mithalten.
    macht nicht wirklich Spass ausser du kaufst Dir Unmengen von Rubinen.
    Kann nur abraten vom Spie, es gibt wesentlich bessere.

  8. kleiner Baumeister sagt:

    Das wichtigste bei dem spiel ist am anfang die richtige alli für den start zu finden. Besonders wenn man keine freude hat die das spiel schon spielen und wissen wo man gut spielen kann. Auf dem Server D1 ist das einfach, geht zu den Noobies, dort leernt man das spielen und hat schutz bis lvl 25.
    Durch die guten Kontakte kennen die Noobies auch viele gute Allis auf D1. Zum hacken, ersten gibt niemanden im Spiel euer Passwort. Egal was sie sagen, ist gegen die Agbs und meistens kommt dabei nicht gutes raus. Rubine schenkt euch da keiner und das geht da nicht. Außerdem braucht ihr ein richtiges Passwort, wer ein zu einfaches Passwort hat ist selbst dran schuld.
    ´

  9. rubino sagt:

    Dieses Spiel ist nur dazu da, damit GGE Geld scheffeln kann. Wenn man eine gewisse Größe erlangt, wird man von Mächtigen Allianzen niedergemacht ohne etwas dagegen unternehmen zu können.
    Da werden Gründe gesucht, um über Kleinere herfallen zu können.
    Für viele, die im Realen Leben nicht klar kommen, ist das eine Möglichkeit sich auszutoben.
    Würde das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt keinem empfehlen, weil es nur auf dem Konzept Gelddruckmaschine aufgebaut ist.

  10. King sagt:

    Geiles game !!! Nur geldverschwendung wenn mann rubine kauft!

  11. King sagt:

    Wirf dein geld raus! Dieses spiel ist krank! Mann schmeisst da soo sein geld raus sein (reales) geld!!!! Von allem ist ZB. Prime day voll abzocke!!! DA sagen die oh 300 einheiten huhu ABER ICH SAG NUR EINS FAIL!!!! ICH BIN DRAUF REINGEFALLEN NICHT SPIELEN!

  12. Wienerwalter sagt:

    Kleine (neue) Spieler mit niedrigen LVL haben keine Chance zu spielen, die sind ständig am reparieren (zu lange bauzeiten)
    wenn man den Spielemachern den Vorschlag macht über eine Angriffsbeschränkung nachzudenken bekommt man nur überhebliche Beleidigungen als Antwort
    Das Spiel sollte als Kriegspiel eingestuft werden und für Kinder unzugänglich gemacht werden

    Von einen „Kostenlosen Browswegame“ ist das weit entfernt

  13. spaceyogi sagt:

    Kann nur dringend abraten alles was Spaß macht gibt jetzt nachdem ich ein halbes Jahr gespielt habe nur noch für Rubine = Geld. Mir tut jeder € leid den ich reingesteckt habe. Eine Burg auf Level 70 wie meine dauert ca. eine Woche bei einem Bauslot und weitere Slots kann man nur noch für ca. 100 bis 200 € kaufen umgerechnet. je nachdem welches „Angebot“ man war nimmt. Hätte nie gedacht das sich das Spiel so mies entwickelt und habe vor 3 Wochen aufgehört. Aber wenn man die Nachrichten über Goodgames liest das Sie ihre Mitarbeiter Zahl verdreifachen wollen, Fernseh-Werbung schalten und viele neue Games entwickeln wollen, kann ich das einerseits verstehen aber nicht auf Kosten von Spaß und Glaubwürdigkeit. Ich hoffe das es schnell in die Hose geht und die Spieler merken was für ein unseriöses Geschäftsgebaren das ist.

  14. Josef Kleingruber sagt:

    Bitte keine Kinder spielen lassen! Der einzige Sinn dieses Spiel ist es, in die ingame-Premiumwährung (Rubine) Geld zu investieren. Das ist äusserst subtil von den Spielenetwicklern eingefädelt, zu Beginn investiert nur Zeit und Hirnschmalz, gewinnt Freunde, eine Allianz, eine Community und irgendwann stellt man fest, dass das alles nicht zu erhalten ist wenn man kein echtes Geld investiert. Beträge um 300 Euro pro Spieler pro Monat sind KEINE Seltenheit. Diese Spieler sind dann sehr beliebt, da erfolgreich, sie können andere schützen, geraten dadurch in emotionale Abhängigkeit und werden immer wieder einkaufen um ihren einmal erreichten Status nicht zu gefährden. Das Suchtpotential ist exorbitant hoch und ein Ausstieg schwer, da sich die Spieler gegenseitig unterstützen und Freundschaften entstehen. Das schreibt ein selbst Betroffener anonym!

  15. Christin sagt:

    Da geht im moment auch auf höherem Level voll die Abzocke ab. Man zahlt quasi doppelt und kriegt nur einfach geliefert. Na, das im realen Leben, da hätten die Betreiber schon Massenklagen am A…..! Spiele noch noch aus Spass an der Freude, aber echte Euros ne, von mir nicht mehr.

  16. Hans sagt:

    Nach mehr als 2 Jahren muss ich leider sagen, dass das Spiel, welches anfänglich viel Spass machte und enormes Suchtpotenzial bietet, tot ist. Das sogenannte Endgame-Content, die Hauptstädte, Handelsmetropolen und Königstürme sind allesamt in Händen von Payusern, zusammen geschlossen in Verbunden und Mega-Allianzen, ständige Übergriffe durch Payuser, die monatlich um die 300 bis 500 Euro da reinbuttern sind an der Tagesordnung. Man bezahlt und bleibt letztendlich nichts anderes als sparringspartner oder Lebendfutter für die Highlevel, die sich, falls sie dir überhaupt mal antworten, in arroganter Selbstgefälligkeit ergehen. Zudem wird massives Account-sitting von Goodgame bei Payusern geduldet, zahlreiche Meldungen an den support blieben ohne Folgen-trotz Beweisen und screenshots! Auch unbedingt zu erwähnen sind die zahlreichen bugs, die mit jedem Update, welches natürlich die Gelddruckmaschine ankurbeln sollen, zahlreicher werden.

    Fazit: Insgesamt sehr unbefriedigend, für Neulinge keine Chance da noch nach oben zu kommen, extrem teuer, mein Rat: Unbedingt Finger davon lassen!

  17. sandro sagt:

    Hi,

    eines der schlechten Spiele die ich erlebt habe. Absolut nicht zu empfehlen.

    Sehr viele Fehler vorhanden, fehlende Gutschriften von erfüllten Quest´s, daraus leitet sich dann auch ein Mangel an erforderlichen Münzen und Punkten ab der einen weiteren Ausbau verhindert.

    Der Support ist absolut schlecht, keine Antwort innerhalb 6 Tagen (derzeitiger Stand !!) weil über die Feiertage scheinbar keiner/kaum jemand arbeitet.

    Es ging dabei um techn. Problem und nicht mal die werden bearbeitet.

    Genauso verliert man den Spass am Spiel, da gibt es genug andere Spiele die besser sind.

    Wie so ein Spiel einen Preis gewinnen kann ist mir schleierhaft.

    Gruß
    sandro

  18. Nogames sagt:

    Hilferuf!

    In welchem Maß dieses Spiel süchtig macht, haben wir vor kurzem an unserem 15-jährigen Sohn mit Entsetzen entdeckt. Er hat wochen- bzw. monatelang Tag und Nacht zunehmend aggressiv gespielt, Allianzen geschlossen, beliebig gewechselt und unerlaubt viel Geld für Rubine ausgegeben. Von den furchtbaren psychischen und familiären Folgen möchten wir hier gar nicht erst anfangen zu reden. Wir, die Eltern, spielen nichts online und verstehen umso weniger von jeglichen Spielen. Wir haben versucht es zu sperren, aber leider findet unser Sohn immer wieder andere Mittel und Wege an das Spiel zu kommen.

    Wer kennt eine sichere dennoch vernünftige Art und Weise solche miesen Internetseiten endgültig zu sperren? Goodgames lässt sich über alle möglichen Seiten abrufen!

    Außerdem: Unser Sohn hat nicht nur Allianzen sondern auch Fern-Freundschaften mit anderen Spielern geschlossen. Er verneint, dass seine Mitspieler und Bekannten auch Geld ausgegeben hätten, um auf dem selben Level zu spielen, und er behauptet, dass sie das Level lediglich auf Kosten langer Spielzeiten erreicht hätten. Das halten wir allerdings für sehr unwahrscheinlich. Vielmehr haben wir den Verdacht, dass diese so genannten “Freunde” nicht nur eigenes Geld investiert haben, sondern dass sie möglicherweise durch die Allianzen mit unserem Sohn von dem von ihm ausgebebenen Geld profitierten, aber auch von temporären, durch schlechte Netzverbindungen an unseren Ferienorten bedingten, Übernahmen des Accounts.
    Ist unser Verdacht gerechtfertigt?

    Vielen Dank im Voraus.

  19. TriStar sagt:

    Das Spiel ist nicht schlecht. Das ganze Unternehmen ist das letzte.
    Man könnte meinen da arbeiten nur Hilfsarbeiter und keine Fachleute.
    Nach jeder Wartungsarbeit treten massive Probleme auf, es verschwinden Rohstoffe, Soldaten, Rubine, Münzen usw. Der Support ist dann meist nicht zu erreichen. Wenn man bei Verlust sich sein Geld z.B. über PayPal zurück holt, wird man von GGS mit Sperrung des Account bedroht.
    Mit viel Glück bekommt man nach einigen Tagen oder Wochen vom Support eine Antwort, falls man überhaupt eine bekommt.
    Als erstes heißt es, das kann alles nicht sein und würde nicht stimmen. Es liegt bei denen nie ein Fehler vor.

  20. Miezekatze sagt:

    Empire ist ein interessantes, abwechslungsreiches Spiel, aber nur, wenn man bereit ist entprechende finanzielle Mittel einzusetzen. Ohne regelmäßige Rubinkäufe ist man bei allem benachteiligt und wird kaum vorankommen oder Erfolge erzielen. Außer man sucht seine persönlichen Erfolge in sehr, sehr kleinen Dingen ……….

    Das hat sich in den letzten Monaten immer mehr gesteigert – immer mehr wird kostenpflichtig, teurer – sogar der Premium Account welcher voriges Jahr noch mit einem Fixbetrag erworben werden konnte wurde umgestellt – auf einen Stufenplan und tageweiser Freischaltung zu immensen Kosten.

    Beinahe wöchentlich werden neue, oftmals nicht mal ausgetestete Features eingespielt, bringen weitere Vorteile für Geldspieler und Probleme im Spiel – massenhaft Bugs. Da ists jetzt erst passiert, dass das Spiel einfach zurückgesetzt worden ist (alter Spielstand wieder eingespielt) – und zwischenzeitlich Erworbenes, etc. weg war. Tatsächlich auch für Echtgeld Erworbenes.

    Der Support existiert nicht. Im Forum stereotype Antworten – entschuldige bitte die Unannehmlichkeiten und wende dich an den Suppot – der seit Tagen nicht reagiert – einerseits verständlich, da er vermutlich im Moment tausende Anfragen erhält, dennoch unannehmbar.

    Fazit: ein eigentlich tolles Spiel, wird durch die Geldgier des Betreibers völlig ruiniert. Schade drum! Ich kann nur jedem empfehlen, die Finger davon zu lassen.

  21. True sagt:

    An sich ein schönes Spiel, leider interessieren die Spielbetreiber die eigenen AGB’s nicht.
    Nein, Spieler müssen Betrüger aufdecken und es beweisen, es ist ein Kampf gegen Windmühlen – die Vorteile sind riesig, wenn man sich nicht an die AGB’s hält – Leider ignoriert der Spielbetreiber diese Probleme und wälzt es auf die Spieler ab – schade das man sein Spiel selbst so wenig ernst nimmt, statt Spielspass endet es in Spielfrust!

  22. Ritzeburg sagt:

    ich kann nur sagen Finger weg. Habe wochenlang gespielt und mich am Tag mehrmals eingeloggt. Spiel lief tagsüber stundenlang. Macht eigentlich Spaß aber heute habe ich mich nach Level 21 und 30000 Münzen verabschiedet. Der Grund war folgender. Ich bin in kurzer Zeit zwei mal von fiesen und Vorfeigen Schattensöldnern überfallen worden. Alle 143 Soldaten Tod…… Das macht dann kein Spaß mehr. Nur mit echten Geld in Form von Rubinen hat Mann eine Chance. Vorsicht Abzocke

  23. Kreol sagt:

    Ritzeburg sagt:

    „ich kann nur sagen Finger weg“

    +1

    .

  24. agricola sagt:

    Seit Ende 2012 bin ich nun schon bei Goodgame-Empire dabei. Erst als Non-pay-user, dann auch mit gelegentlichem Zukauf der Premiumwährung „Rubine“. In dieser Zeit habe ich so ziemlich alles im Spiel gesehen, eine kleine Allianz, das Heranwachsen, die Mitarbeit in einer größeren und letztendlich der Chef einer Allianz in einem der renommiertesten Clans des deutschen Servers.
    Dieses Wissen habe ich lange Zeit versucht im spieleigenen Forum einzubringen. Erst in Form von Hilfe für Spieler, später auch bei der Mitarbeit an Ideen und Verbesserungen. Seit Anfang des Jahres geht die Entwicklung des Spiels und vor allem der Kundenservice jedoch massiv den Bach runter – ein Thema war das schon immer, aber es brauchte seine Zeit bis es wirklich öffentlich hochkochte. Dies nahm ich zum Anlass auch mal öffentlich die Arbeit der GG-Studios und auch der Community-Manager zu kritisieren.
    Kritik wird bei GG nicht gern gesehen, die herkömmliche Taktik war, einfach nicht auf sie einzugehen. Als diese Taktik für die überhandnehmenden Threads und Posts nicht mehr aufging suchte man zwar so etwas wie Kommunikation, diese belief sich aber auf „ja-sagen“, leere Phrasen schwingen und dem Aussitzen unangenehmer Fragen. Aus Thread-Schließungen wurden zensierte Posts unliebsamer User. Auf Kritik dagegen hagelte es Foren-Sperren, mit dem Verweis auf die AGB, sich an Forenregeln zu halten. Man sieht, GG hätte also gern mundtote Spieler.
    Dazu kommen einzelne Moderatoren, die aus der Community rekrutiert werden, die hier ihre eigenen Machtkämpfe austragen, leider interessiert das die offizielle Seite nicht, wenn ein Spieler vom Moderator angekündigt bekommt „ich werde schon was finden, wofür ich dich irgendwann sperren kann“. Was dann auch geschah, besagte Moderatorin sperrte gestern Nacht neu erstellte Accounts des Users auf anderen Servern, um nicht weiter im Forum lesen/schreiben zu können.
    Auch spiegeln sich immer mehr die Profitgier und das damit verbundene Abheben von der Realität wieder. So haben es Community-Manager gar nicht mehr nötig, die Geldgier zu verpacken und den Usern das Gefühl zu geben, dass auf sie eingegangen wird.
    Man schaue nur diese Aussage an: http://prntscr.com/3dlcka
    Muss man da noch weiter drüber reden, wenn das vom obersten Community-Manager kommt?

    Das seit Monaten ständig Server ausfallen, nach Updates immer Spielinhalte fehlen oder fehlerhaft sind, dass sich keiner darum kümmert, es erstmal auch gar nicht akzeptiert werden will, darüber muss man eigentlich nicht reden, denn keiner sollte dieses Spiel neu anfangen. Es ist eine Abzocke-Maschinerie, bei der User solange verheizt werden, bis sie nicht mehr zu melken sind. Es wird eine Community beschrien, die es so nicht gibt, es werden Spielregeln während der laufenden Prozesse geändert, es werden unliebsame Spieler mit einem Maulkorb versehen und gleichzeitig nichts gegen das massive Schummeln und Cheaten (Account-Sitting, Passworttausch, Nachtwachen, Teamview, Multiaccount) unternommen, nein sogar geduldet, wenn nur zahlungskräftige Kunden dahinter stehen. Es wurden eigens die Sperr-Regularien geändert als ein äußerst liquider Spieler kaum mehr ohne Sperre haltbar war, da verschwanden plötzlich alle vorher gesammelten Anklagepunkte.
    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen und nur versucht möglichst viel Profit raus zu schlagen, während auf der anderen Seite das Märchen der Kundenfreundlichkeit propagiert wird.
    Zum Spiel an sich: Hier gibt es keinen Spielspaß durch das Spiel selber zu finden, es lebt vom Miteinander in der Allianz, dies hält einen lange dabei, aber die Entwicklung des Spiels mit den immer wieder kehrenden langweiligen Spielinhalten, die sogar teilweise als Neuerung verkauft werden und die nicht vorhandene Entwicklung an echten Baustellen lädt einen nicht zum Verweilen ein.
    Einen Support gibt es zwar, dieser ist jedoch durch die Bank weg mit spielunkundigen Angestellten besetzt. Seine Arbeitsgeschwindigkeit ist aufgrund der chronischen Unterbesetzung – Angestellte würden ja Geld kosten und Fehler gibt es ja von offizieller Seite nicht – gähnend langsam, Wartezeiten von über eine Woche für immer wiederkehrende und bekannte Fehler sind an der Tagesordnung.
    Eigen ist es der Firma auch, dass man sich gerne selber feiert –z.B. für den kürzlich Award – dieser wurde zwar durch Bestechung der Community mit einem kleinem Obolus der Premiumwährung erkauft, das fällt dann aber geflissentlich unter den Tisch, so wie auch die Tatsache, dass es eine ausgeprägte Gegenmeinung zur dieser Tatsache kam.
    Achtung vor diesem Spiel und auch dessen Anbieter!

  25. Tobs sagt:

    Das Spiel ist eigendlich ziemlich gut, aber das mit den Rubinen nervt total. Kauf Rubine, kauf Rubine…
    Ich kaufe nicht weil ich erst 12 bin und mir die finanziellen mittel fehlen.

  26. Helly sagt:

    Hallo
    Bin schon seit längerer Zeit im Spiel ein sehr guter Aufbau und ein nettes Spiel bis auf einen aber immer größer werdenden Nachteil
    GG interessiert immer mehr das LIEBE GELD alles wird zunehmend teurer … Updates sind allein auf den Kauf von Premiumvorteilen zurechtgeschnitten.
    Für Kinder ist das Spiel durch verschiedenen Faktoren (z.B. Vereinigungen von großen Allianzen welche auf kleine losgehen) durch von GG gewünschte Investitionen fast unspielbar geworden .

  27. mmm10 sagt:

    Als Spieler wird man von denen nicht ernst genommen die wollen, trotz vieler Proteste ein Update aufspielen dass für die Diplomaten in einen 2.Job ausartet mit dem Update: Kriegsausbruch und Tributforderung machen sie einen schwerwiegenden Fehler denn da sollen wir für ein normales Friedensangebot bis zu 50% der Allianzkasse einer anderen Allianz geben. Was viel Geld bedeutet denn das muss man ja wieder in die Allianzkasse investieren um sie wieder aufzufüllen. Daher bin ich mehr als Entäuscht von diesem Spiel !!!

  28. Seewolf sagt:

    Eigentlich habe ich mal gern gespielt. Man lernt viele Leute kennen, es ist eine Mischung aus Aufbau und Kampfspiel
    Das Spiel wurde in den letzten Monaten extrem verteuert. Es ist ohne hornenden Geldeinsatz nur noch schwer spielbar. Wer das nicht kann wird sein blaues Wunder erleben. Allein der Wachturm welcher ja mit Rubinen also echten Geld bezahlt werden muss hat nun 5 anstatt 2 Stufen und muss auch auf den Außenposten gebaut werden also insgesamt 7 Mal . Wer das nicht kann oder will muss mit Vorwarnzeiten von 10 Minuten oder weniger leben. Es lauern überall Abzockfallen wie Schatztruhen. Es genügt das vermeidlich gute Angebot anzuklicken , die Nachricht lässt sich übrigens nicht löschen vor Ablauf der Zeit. Dann werden ständig Konflikte geschürt, denn mit Kriegen verdient man ja am meisten bei Goodgame. Wer sich richtig ins Zeug legt kann zwar auch einiges an Rubinen erspielen aber das reicht bei weitem nicht und ist eher was für Menschen die 25 Stunden am Tag spielen.
    Die Krönung ist das letzte Update gewesen. Kriege werden automatisch ausgelöst, Die Spieler sind nur noch kleine dumme die versuchen können was gerade zu biegen. Erpressung wurde legitimiert. Wenn man Frieden schließen möchte wird man mit großen Lettern darauf hingewiesen das es doch dumm ist, man kann doch noch Rohstoffe erpressen… Das sollte ursprünglich auch für Rubine gelten welche ja bares Geld sind . Nach wütenden Protesten wurde dies nicht eingespielt. Das andere schon. Nachdem es nun richtig Stress gab hat man erst mal teilweise zurück gerudert unter dem fadenscheinigen Argument technischer Probleme. Fehler würde man bei Goodgame nie zugeben…Es geht nur noch ums Geld ,die Meinung der Spieler interessiert nicht . Die automatische Kriegserklärung kommt aber wieder da braucht sich niemand falsche Hoffnungen machen. Es wird seitens Goodgame auch zum Klau von Rohstoffdörfern ermutigt, ein absolutes Tabu.
    Außerdem ist das Spiel fest in der Hand großer Verbünde. Es ist praktisch zur Unbeweglichkeit gekommen. Kleine und mittlere Spieler und Allianzen sind chancenlos. Man muss sich alles gefallen lassen , wehe man schlägt mal zurück.
    Dann muss man mit dem schlimmsten rechnen. Angriffe erfolgen meistens nachts.
    Updates werden jede Woche durchgeführt, hinterher sind Truppen verschwunden . Man darf dann den Support anschreiben. Das alles führte dazu das ich nur von diesem Spiel abraten kann.

  29. melympe sagt:

    Ich kann agricola – den ich aus dem Forum schon ziemlich lange kenne – leider nur beipflichten. Wie er, war ich seit Ende 2012 dabei – und habe im Laufe dieses Jahres die Lust endgültig verloren. Es wird einfach zu teuer, kostet zu viel Zeit, und der Gruppendruck innerhalb der eigenen Allianz ist auch enorm. Aus diesem Gruppendruck heraus entschließen sich teilweise 12 bis 14 Jahre alte Jungs, für die (eigentlich verbotene!) Nachtwache die ganze Nacht vor dem Computer zu verbringen. Wie die am nächsten Tag in die Schule kommen, ist mir irgendwie schleierhaft.

    Empire ist zur reinen Abzock-Maschinerie verkommen. Dabei war es mal ein schönes Spiel, das sogar einigermaßen ausgeglichen war für zahlende und nicht zahlende Spieler. Und zahlende Spieler gibt es – sogar solche, die im Monat locker dreistellige Eurobeträge in dieses Spiel pumpen. Sucht ist schon etwas herrliches.

    Wie fast alle Leute, die ihre Kommentare vor mir gepostet haben, kann ich von diesem Spiel nur abraten. Das einzige, was mich hier noch wundert, ist die ausnehmend gute Bewertung. Wie dieses Spiel an gut 3 Sterne kommt, wo doch fast alle hier herzlich davon abraten, kann ich mir nur durch Manipulation erklären. (Ob wohl die Programmierer der Goodgame Studios mehr Zeit mit dem „Verbessern“ von Online-Bewertungen verbringen als damit, sich um Bugs und vernünftige Updates zu kümmern? Es würde vieles erklären.)

  30. Hansi sagt:

    eigentlich wollt ich des game ja hier ma anteste aber da ich des hier lese von euch lass ich es . danke leutz .

  31. Ronny sagt:

    Also, ich finds fair für ein gutes Spiel auch etwas zu bezahlen und ich liebe Aufbaustrategiespiele! Aber ganz im ernst, Goodgame Empire ist einfach langweilig.. hab grade zwei Stunden meines Lebens damit verschwendet. Sollte es später spannender werden, ist es mir das trotzdem nicht wert :DD

  32. melympe sagt:

    Na ja, Ronny – es geht ja auch nicht darum, dass ich dagegen wäre, etwas für ein gutes Spiel zu bezahlen, ganz im Gegenteil. Aber wenn man nicht nur ständig zum Kauf der Premiumwährung „Rubine“ animiert wird, sondern diese zum Erfüllen diverser Aufgaben auch massenhaft braucht, ist das schon nicht mehr ganz so schön.

    Ich besitze selber einige Computerspiele. (Alle ehrlich neu gekauft, keine einzige Raubkopie darunter!) Das Geld für diese Spiele, im Allgemeinen deutlich unter 50€, habe ich immer gerne für das jeweilige Spiel bezahlt. Aber wenn man sieht, dass der Empire Shop jetzt „Rubinpakete“ für bis zu 799,- € (In Worten: siebenhundertneunundneunzig Euro) anbietet, sollte einem das wirklich zu denken geben. Und zwar gewaltig. Zumal es bei Empire mit einem Kauf nicht getan ist. Irgendwann ist man seine Rubine los und „muss“ neue nachkaufen, um sein Level halten zu können. Und das meist sehr viel früher, als einem lieb ist.

  33. Rubi sagt:

    Die Idee des Spiels ist hervorragend. Da werden Leute zusammen gebracht, die sich vorher noch nie gesehen oder miteinander kommuniziert haben. Gemeinsam wird in einer Allianz ein fiktives Kampfgeschehen aufgebaut und betrieben mit dem Ergebnis Erfolg oder Misserfolg. Und das muss finanziert werden. Den Erfolg schließlich hat man erst, wenn eine Premium-Währung für Spielvorteile einsetzt wird. So kann man viele Bauwerke nur mit den „Rubis“ erwerben, Bauzeiten erheblich damit verkürzen oder „Sonderangebote“ zur Aufbesserung des Spielerstatus erkaufen. Diese „Rubis“ sind in Euro zu bezahlen und verleiten dazu, immer öfters welche einzukaufen. Alsbald sind diese aufgebraucht und das Verlangen zu mehr Investitionen ist damit geschürt.
    Soweit so gut, dass könnte man ja noch akzeptieren. Aber, wie meine Mitkritiker bereits beschrieben, ist ein seltsames Gebaren zu beobachten:
    Wenn Updates durchgeführt werden ist anschließend ein Chaos zu beobachten. Nun muss ich dazu sagen, dass diese Updates überwiegend zu Ungunsten des Spielers ausfallen. Das hätte aber massiven Protest zur Folge. Das muss natürlich verhindert werden, deshalb spielen die „Bugs“ dabei eine perfide Rolle. Geschockt durch den Verlust von Rohstoffen, Truppen und sonstigem wird dadurch vom eigentlichen Missstand der Änderung der Spielregeln abgelenkt und wenn dann nach Stunden wieder ein einigermaßen Spielen möglich ist hat der Player akzeptiert. Man bedenke dass durch dieses Verhalten mal eben so nebenbei Werte aus dem Spiel annektiert und Proteste auf diese Weise unterbunden werden.
    Das letzte Update hat zur Folge, dass Ausrüstungsgegenstände (welche zur Aufwertung der Kampfkraft vom kommandierenden ortsgebundenen, dem Burgvogt, und dem mobilen, dem Feldherrn) nun nicht mehr durch Kampfhandlung dauerhaft verbessert werden kann, sondern die Belohnung sind sogenannte Edelsteine. Man braucht also um diese zu besitzen gewisse Opfer (gefallene Soldaten). In der Regel erwarb man dadurch ein Artefakt – heute einen Edelstein mit „besonderen Kräften“. Diese müssen aber nach dem Erwerb aktiviert werden – natürlich gegen Gebühr. Die Kräfte dieses Steines werden nach Gebrauch hinfällig und werden auch nicht beim Einsatz garantiert. Artefakte wird man in Zukunft, so wie es bereits praktiziert wird, vom System mit minderwertigen Eigenschaften zu stark überzogenen Preisen angeboten.
    Aber dem nicht genug. Die Allianz-Führung beharrt darauf, das jeder Burgherr in seinen Burgen und Außenposten einen Wachturm installieren soll – andernfalls wird er nicht mehr durch die Allianz durch Krieger zur Abwehr bei feindlichem Angriff unterstützt. Wachtürme sind nur durch den Einsatz von „Rubis“ zu erwerben. Das heißt dass für alle Burgen 7 Stück zu errichten sind – und das ist erst die erste Ausbaustufe.
    Man muss diesem Anbieter durch Wegfall seiner Einnahmen ihn wieder von seinem perversem Vorhaben bremsen. Das ein Spiel finanziert werden muss, dagegen ist nichts eizuwenden. Aber wenn solche sozialen Entgleisungen stattfinden sollte jeder die Konsequenzen für sich entscheiden.

  34. Herbert sagt:

    Tja, was kann man zu dem Spiel sagen? Ich habe es für über ein Jahr gespielt und halte mich darum für qualifiziert einen etwas ausführlicheren Kommentar abzugeben:

    Zunächst: Das Spiel ist inzwischen reine Geldmacherei, die Betreiberfirma Good Game Systems (kurz GGS) ließe sich wohl am ehesten mit EA vergleichen. Was zählt ist nur die Gewinnmaximierung, Kundenwünsche und Verbesserungsvorschläge werden ignoriert oder durch die immer gleiche stumpfen Moderatorenkommentare herabgewürdigt. Ein paar Beispiele:

    1. Es gab einmal einen Ingame Premiumwärungsrabatt von 50%, der kam einmal im Monat und während er lief war alles, was man für die ingame-Bezahlwärung Rubine kaufen konnte nur halb so teuer. Irgendwann einmal kam der Rabatt dann für mehrere Monate nicht mehr, also hab ich im Forum, wie schon viele andere, danach gefragt. Nach langem nachbohren kam mal die Antwort von einem Mod, dass der Rabatt sicher nicht abgeschafft sei, sondern nur „seltener“ komme. Tja, der Rabatt kam danach nie wieder.

    2. Es gibt insgesamt drei Bauslots, von denen man zwei nur für Rubine mieten kann bzw. konnte. Die miete der Bauslots war recht günstig und galt für alle Burgen gleichzeitig. Um Zahlen zu nennen: 650 Rubine die Woche für bis zu 7 Burgen pro Bauslot. Dieses System wurde verändert, indem der „Baukran eingeführt wurde. Diese muss nun für jede Burg extra gebaut werden und kostet in der ersten Stufe 7100 Rubine, für den ersten Slot, der zweite ist weitaus teurer. Wir rechnen: 7100*7= 49700, früher hätte man davon die Slots also für über 76 Wochen mieten können. Und es kommt noch besser: Nach Einführung dieses Updates war die Wut im Forum groß, GGS hat sich hier das erste und einzige mal sogar dazu herabgelassen eine offizielle Umfrage zu starten, welche Version besser war: die Mietbaren Slots oder die, die man kaufen konnte. etwas über 90% der Spieler stimmte im Forum für die mietbaren Slots, GGS Reaktion: Den Tread schließen und den Baukran genauso überteuert lassen wie er war.

    Dies waren nur zwei Beispiele, ich könnte unzählige weitere nennen, die Quintessenz ist: GGS interessiert sich nicht das kleinste bisschen für die Spieler, nur für ihr Geld. Das ganze Spiel ist auf frühes locken im Earlygame mit „Sonderangeboten“ und späteres totales Abzocken im Lategame ausgelegt. wer nicht zahlen will hat nicht die geringste Chance und wird von den Bezahlspielern vernichtet. Inzwischen würde ich GGS sogar fast schon als „Schlimmer als EA“ einstufen.

  35. vadym sagt:

    hallo,
    wie viele schon gesagt haben, ist das spiel reine abzocke.

    -Die Kosten für das Sofort-Fertigstellen haben sich UNANGEKÜNDIGT verdreifacht, gleiches gilt für Die Kosten von Rubinen

    – Spieler werden im forum für Boykott-Aufruffe gesperrt, obwohl diese weder in den AGB noch in den Forenreheln als verboten gelten

    -Man wird mit werbung vollgemüllt

    – GGE schert sich nicht um die meinung der spieler, einmal(zu Ostern) wurden sogar mitten im event die für das ende des eventes versprochenen Belohnungen ersatztlos gestrichen, trotz mehr wie 5000 Seiten Kritik, diese wurden einfach ignoriert

    – Auch die automatische Kriegserklärung, nach der jeder angriff eine rotstelllung zu folgen haben sollte, wurde eingeführt, jedoch wegen den sehr vielen darauf folgenden rubinboykotten wieder abgeschafft

    Fazit: wenn euch ein update nicht gefällt, dann könnt ihr nur zu dessen abschaffung beitragen, indem ihr solange keine rubine mehr kauft, bis das update zurückgenommen wird!!

  36. vadym sagt:

    ANHANG: ich find es super das man hier seine Kritik loswerden kann ohne gleich von Mods einen Maulkorb zu bekommen!!! das ist echt lobenswert…
    außerdem hat sich einiges in letzter zeit wie schon oben erwähnt geändert, wie wäre es wenn man den Test hier aktualisieren würde????

  37. Christian sagt:

    Hallo vadym,

    mit einem neuen Test tue ich mich ein wenig schwer, weil man dann konsequenterweise nahezu alle hier getesteten Spiele noch einmal neu testen muss, da sich eigentlich in allen Browsergames ständig was tut. Zu dem scheint mir hier die Kritik vor allem von langjährigen Spielern zu kommen, uns wird es wahrscheinlich gar nicht gelingen zu einem solchen Zustand zu kommen, wie die meisten von euch es sind, weil wir uns ja nicht nur auf ein Spiel konzentrieren können. Da es momentan aber schon eine gehäufte Kritik zum Spiel in der letzten Zeit gibt, werden wir das weiter näher beobachten und evtl. auch einmal beim Unternehmen nachhaken.

    Gruß

    Christian vom Browsergame Magazin

  38. vadym sagt:

    also das neue update ist an frechheit nicht zu übertreffen!!
    Während im Gaza und der Ukraine täglich hunderte von menschen sterben, Fällt diesen ******* nix besseres ein als die spieler dazu ZU ZWINGEN, gegen andere Welten/Länder zu kämpfen.
    Dies ist eigentlich pure Propaganda der USA gegenüber mehrerer ländern!
    Außerdem fördert so was Ausländerfeindlichkeit.
    Als wäre das niccht genug, so werden kritik von weltweit 100 000 Spielern ignoriert und dieser ganze müll immer wieder wiederholt…
    Das ihr für so ein spiel keine werbung macht ist auch gut so es gibt sooooooooo viele bessere Spiele!

    Sogar Morddrohungen, Beleidigungen und Erpressungen werden in diesem Spiel geduldet, wenn sie von Kunden stammen, die monatlich tausende kröten für diesen mist aus dem fenster werfen…
    Das die Moderatoren so schlecht sind kann man auch GGE verdanken, da diese seit neustem nur noch freiwillige, unbezahlte Moderatoren einstellen. Das hat vorteile, z. B. müssen sie nicht jede Kritik auch schon im Keim ersticken,um weiterhin geld zu kriegen, aber auch nachteile, was vor allem die Qualität dieser angeht…

    Auch die wiedereinführung der automatischen kriegserklärung (jeder angriff hat eine Rotstellung zu folge) ist pure propaganda dieser Abzock-Gesellschaft.

    Dies ist meinen meinung zur invasion der fremden imperiums

  39. Ludmilla sagt:

    Ich kann mich nur meinen Vorgängern anschliessen.
    GGE sind Räuber. Es ist die reine Profitgier, und man sagt “ Gier frisst Hirn“.
    Ich spiele schon seit Jahren Onlinespiele und diese natürlich auch mit Echtgeld vorteilen.
    Ich bin der Meinung, wenn ich was nutze was gut ist bezahl ich auch was es mir wert ist.
    Aber was GGE hier macht ist schlichtweg Abzocke.
    Der Kundenservice ist nicht vorhanden. Auf Beschwerden wird gar nicht reagiert und Probleme nicht gelöst.
    Ich kann jedem nur Abraten auch nur 1 Cent in dieses Spiel zu stecken. Es ist vergeudet.
    Bugs und Fehler können vorkommen, aber man sollte diese beheben und nicht aussitzen oder lassen um die Marge zu steigern.
    Für mich seid ihr Betrüger.

  40. Jan Müller sagt:

    Ein wirklich gutes Spiel, zu Anfang jedenfalls.
    Möchte man in diesem Spiel etwas erreichen muss man sehr viel Geld und Zeit investieren.
    Dieses kann unter Umständen schnell zu finanziellen und familiären Problemen führen.
    Geld wird falsch ausgegeben ,Zeit mit der Familie/Partner fasch genutzt,bleibt auf der Strecke.

    Es lauern überall „Pixelfreunde“ um zu motivieren weiter zu investieren, noch mehr Zeit in dieses Spiel einzubringen und das reale Leben leidet bis zur finanziellen Problematik / Trennung
    .
    Meiner Meinung nach sollte dieses Spiel auch eine FSK 16 bekommen denn
    im Allianzchat herrscht oftmals ein rauer Umgangston,

    PN (persönliche Nachrichten)der Gegner sind verbal oftmals unterste Schublade,

    manche Allianzen machen es zur Pflicht Skype und oder TS (Team Speak) zu verwenden,was zu noch mehr Freizeitverlußt führt,

    manche „Pixelfreunde“ werden manchmal zu realen Personen/Freunden aber Vorsicht, auch diese können sich schnell in die gewohnte Lebensweise einschleichen und sehr schnell auch negative Veränderungen hervorbringen.

    Zum Ende noch das wichtigste,
    GGE ist eine Gewinnorientierte Firma, also immer darauf aus euer Geld zu holen.
    Lasst euch nicht abzocken.

    Fazit:
    bei angemessener Vorsicht und Spielzeit ist dieses Spiel eine Bereicherung aber hütet euch vor falschen Freunden und allzu großer Offenheit diesen Personen gegenüber.

  41. David 6 sagt:

    ich finde das super

  42. Ashriel sagt:

    Ich habe auch mal langjährig Empire: Four Kingdoms gespielt, und bin ebenfalls in die Abzockfalle getappt. Ich braucht Hilfe, um aus den Schulden wieder rauszukommen, das hat mich zwei Jahre meines Lebens gekostet. Ich wünsche mir, dass alle Abzocker-Firmen, nicht nur die Spieleentwickler und Betreiber, aufgedeckt, mit Klagen überhäuft und zur Schliessung ihrer Geldsümpfe gezwungen werden.

  43. Bierteufel sagt:

    Hallo

    Die Firma GGS […] lobt für Events die nur mit einsatz von Echtgeldäquvalent erfolgreich zu spielen sind Belohnungen aus – die während der Laufzeit reduziert werden.

    Das Forum wird mittlerweile teilweise von Kindern moderiert. Sie Wilfred ist 16 – nicht voll geschäftsfähig und wird auf die User losgelassen. Kritik wir als Trolling gelöscht und die User gesperrt.

    Nochmal es sollten sich die Spieler zusammen organisierten und das Unternehmenverklagen, und das offizielle Forum – die Moderatoren anzeigen […].

  44. Christian sagt:

    Lieber Bierteufel,

    ich zensiere nicht gerne Kommentare, aber bei deinem kam ich leider nicht drum herum.

    Generell bitte ich euch sachlich zu bleiben, auch wenn das dem ein oder anderen Betroffenen schwerfallen dürfte.

    Gruß

    Christian vom Browsergame Magazin

  45. kalimias sagt:

    Finger weg !!

  46. christian sagt:

    Nach dem Update: F I N G E R W E G, Abzocke Pur, lasst euch nicht von schönen Clips veralbern, Ist reine Abzocke und nicht zu empfehlen

  47. Silvio sagt:

    Sorry mit einem neuen Update hat GGS einen mega shitstorm ausgelöst alle aufgaben sind nun fast nur noch mit grossen geldausgaben verbunden viele spieler fangen an sich zu löschen oder ihre burgen in pink zuverhüllen aus protest gegen dieses update das völlig unsinnig ist sorry so schön wie es war ist es lange nicht mehr aus profitgier wird diese spiel sehr hässlich !!!

  48. pezibär sagt:

    mit dem neuen Update ist der Spielspass vorbei. Das Bauen und Ausbauen der Burgen dauert aufgrund neuer und schwierig zu produzierender Rohstoffe, die aus verschiedenen Welten mit hohen Abschlägen hin- und hertransportiert werden müssen, so unendlich lange, dass es kaum mehr spielbar wird. Außer man kauft Rohstoffe beim Händler um echtes Geld – geht aber dann wirklich heftig in die Geldtasche. Lohnt sich aus meiner Sicht nicht. Daumen runter!

  49. Joda sagt:

    Spielspaß ohne Geld = na ja
    Spielspaß mit etwas Geld = zufriedenstellend
    Spielspaß mit regelmäßigem Geldeinsatz = gut
    Spielspass nach Update vom 18.11. = VORBEI

    Die Jungs von GGE sind nur noch geldgeil – ist aber bei fast jedem online-game nach einiger Zeit so. Klar Daumen runter – lasst die Finger davon!

  50. Mark sagt:

    seid dem neuen Update leider nur noch für Leute die mehrere hundert Euro im Monat ausgeben wollen. Für Anfänger unmöglich Spielspaß zu kriegen. Früher war es mal ein gutes Spiel, aber jetzt kann ich nur raten Finger weg.
    Ganz klar Daumen runter, ist nur noch Abzocke

  51. HDV sagt:

    Seit dem neusten Update ist das Spiel für kleine LV nicht mehr spielbar und grundsätzlich nur noch Nepp. Wenn du weiter kommen willst kannst du dies lediglich über den Kauf von Rubinen ( Spielgeldwährung ) erreichen. Ohne die kannst du Jahre spielen und noch immer nicht das max.-LV erreichen. GG€ hat diese Spiel in seiner Geldgier ruiniert. Die Karte ist mir Ruinen von ausgestiegenen Spielern übersät und der Rest protestiert mit einer Beflaggung in pink. Diese heißt: keine Rubine kaufen, keine Angriffe. Kann nur davon abraten sich diesem Spiel zuzuwenden. Steckt das Geld in den Kauf einer Konsole, dort kommt ihr billiger dabei weg und werdet nicht geneppt.

  52. mini sagt:

    Seit dem Update von gestern ist das Spiel kaputt….habe es jetzt ein Jahr gespielt und ca. 800 Euros investiert……alles für den Allerwertesten….lasst die Finger davon….die von gge sind an Geldgeilheit nicht mehr zu übertreffen…..für Ihren persönlichen Provit erfinden sie neue Regel für die man sehr viel Geld investieren muß ….ein Anschluss oder sogar ein Einholen länger spielender Spieler ist unmöglich geworden
    Ich habe das Spiel heute hingeschmissen…….

  53. Stilzerumpel sagt:

    Seit dem neuesten Update vom 19. November fühle auch ich, dass es nur mehr um Abzocke geht. Ich habe gerne immer wieder Geld investiert, und es hat grossen Spaß gemacht, aber das ist einfach der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt.

  54. Pepe sagt:

    Dieses Spiel gehört auf den Index!
    Kritische Forenbeiträge werden gelöscht, Spieler bestraft und für das normale Spielen wird einem die Freude genommen.

  55. Frehe sagt:

    Habe das Spiel von Dezember 2012 bis Juli2013 gespielt und in etwa auch 800 Euro investiert,zum Schluß kaum noch Spielspaß vorhanden,da es immer nur noch teurere Gebäude etc. gab z..B die Lazarette,Ställe u.s.w
    Der Umgangston der gr.Allis gegenüber kleineren war für mich auch ein Grund aufzuhören…
    War in meiner Alli General und hab bei LV 63 aufgehört, weiß also schon worüber ich rede und der Zeitfaktor war einfach zu immens da litt dann auch die Familie sehr.
    Mit dem jetzigen Abstand zum Spiel würde ich mich als süchtig outen,denn wenn man die halbe Nacht Angriffe abwehrt und nur 2 Std . schläft bevor es zur Arbeit geht…oder mitten in der Nacht wach wird wegn des Spieles ist man süchtig!

  56. Wolfgang sagt:

    Hallo,
    Kann allen Beiträgen nur zupflichten,bin bei lvl 40 und gebe keinen einen eur mehr aus bisher 140,00, für dieses spiel mehr aus,mir tun die jugendlichen leid,die da unter Umständen nicht weiterkommen,was fatale Folgen haben könnte.
    Das Spiel soll einen Index erhalten.
    Ich sehe mir das noch eine Weile an,dann bin ich auch weg.
    Man kann das auch ohne Rubine spielen,aber das dauert unendlich lange bis da mal ein Erfolg zu sehen ist.
    Also Kiddis be careful

  57. mike1703de sagt:

    vom grundsatz ein schönes spiel, leider ohne massiven geldeinsatz nicht spielbar.
    dazu kommt, das gg$ auch massiv ins spielgeschehen eingreift, wenn die gefahr besteht, das allianzen / verbände siegreich sein könnten, die das spielgeschehen auf dem server in ruhigere bahnen lenken könnten.
    so geschehen jetzt z.b. beim wohl grössten/teuersten krieg, den dieser server je erlebt hat.
    supportmitarbeiter, die in den „ggs treuen“ verbänden spielen, geben infos an ihre allianzen, lassen wichtige persönlichkeiten der gegner sperren (zeitsperre von 6 std z.b. in der sie wehrlos sind) um die moral der gegner zu brechen.
    nach 2 jahren intensivem spielens habe ich nun dieser „mafia“ den rücken gekehrt, und bedauere nur, das ich es nicht schon viel früher getan habe!!!!!

  58. mike1703de sagt:

    @christian,
    leider muss ich bierteufel recht geben, ich gehe sogar noch weiter, ich bin der überzeugugn, das gg$ einer prüfung duch entprechende kontrollorgane nicht standhalten würde

  59. Khapoon sagt:

    Das Spiel war mal gut zu spielen und es auch Wert, jetzt ist es zum reinen Kommerzspiel verkommen.
    Wer hier weit kommen möchte der muss schon ein paar tausender in die Hand nehmen und GGE schenken, bekommen wird er dafür nichts es sei denn erschließt sich dem Verbund United Trust an.
    Wer Level 70zig erreicht hat der muss nun neu Legendenlevel erreichen. Dafür brauch er Gebäude und viele Rubine. Denn einige Ausbau Stufen bekommt man nur für Rubine.
    Aber Vorsicht, damals baute ich mit Rubinen das Lazarett aus bis zur Stufe 5, jede Stufe kostete Rubine im vier bis fünfstelligen Bereich. Dafür blieben nach einem Angriff mehr Verteidiger am Leben. Dies wurde mit dem letzten Update geändert. Auch jetzt bleiben viele am Leben, aber um die mit Münzen, bei dem ein oder anderen auch mit Rubinen gekauften Soldaten zurück zu bekommen muss man nun nach was wohl Rubine bezahlen. Ich soll für 600 Mann 124350Rubine bezahlen.
    Fazit reine Abzocke ich kann jedem nur empfehlen das Spiel nicht zu spielen oder aber auf den Einsatz von Rubinen zu verzichten.
    Achja und Vorsicht bei Kritik an GGE, Supportmitarbeiter spielen selbst mit und sind in Kampfstarken Allianzen vertreten. Wer zu deutlich wird mit Kritik der wird dann von Kampfstarken Allianzen geplättet, manchmal auch ganze Allianzen bis zur Auflösung.

  60. Stefan sagt:

    Hallo,
    am besten kann man den Account noch bei ebay verticken !

  61. Peterle sagt:

    Vergesst es, hier geht´s nur noch ums Kohle verdienen, als Neueinsteiger hat man eh keine Chancen in diesem Leben noch nach oben zu kommen, es sei denn, man wirft paar Tausend Euro ins Spiel.
    Wöchentlich neue Updates die nur eines bezwecken sollen: Noch mehr Geld abzuschöpfen. Ausser den üblichen Bugs die damit neu entstehen oder wieder zum Leben erweckt werden, entstehen für Spieler weder mehr Spielspass noch Erleichterungen. Obwohl das im Forum so verkauft wird ^^ die sprechen dort von Langzeit-Motivation.
    Support ist unter aller Kanone, haben allesamt keine Ahnung vom Spiel und beschränken sich auf Ausflüchte und Schuldzuweisung an die Spieler – oder reagieren erst gar nicht und sitzen es aus.
    CMs und Mods im Forum sind selbstherrlich und arrogant, bei geringster Kritik wird verwarnt und auch recht schnell gesperrt.
    Tut euch das auf keinen Fall an! Es gibt wesentlich bessere Spiele zum Zeitvertreib und zum Entspannen.
    Hier noch der link zum Forum, einfach mal bissel Einlesen bevor man überlegt, sich für das Spiel zu registrieren.
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/forum.php

  62. Christian sagt:

    Liebe Kommentierende,

    bitte beachtet, dass wird zu den hier in den Kommentaren vorgebrachten Anschuldigungen einen eigenen Artikel gemacht haben, bei dem auch das Unternehmen Goodgame die Chance bekommen hat, auf die Vorwürfe zu reagieren. Ihr findet den Artikel unter: http://www.browsergame-magazin.de/schwere-vorwuerfe-gegen-die-betreiber-von-goodgames-empire/

    Beste Grüße

    Christian vom Browsergame Magazin

  63. danni kong sagt:

    Ich meine das das Spiel gut ist nur das ich brenne ein akt von sabotage und angriffe nunja jetzt nicht mehr.Ich würde das spiel perfekt finden wenn wie einmal pro Monath 2000 robine kriegen.

  64. xraman7 sagt:

    ich spiele dieses Spiel seit über 2 Jahren, kann es unter den gegebenen Umständen niemandem empfehlen. Da wird von anderen Allianzen ein Verdacht an den Support übermittelt, ohne jeglichen Beweis und man wird für 6 Stunden gesperrt. In unserem Fall die komplette Allianz mit ca. 60 Spielern.
    Was jetzt ein leichtes ist, daß die feindliche Allianz alle Burgen ausräumen und in Brand setzen kann.
    Bitte diese Fakten öffentlich zu machen, es gilt schließlich in Deutschland die Unschuldsvermutung und kein Spiele-Gamer solltesich da drüber hinwegsetzen.

  65. Mr.r sagt:

    Bitte, bitte, bitte Kinder, fangt dieses Spiel nicht an! Denn vermutlich werdet ihr anfangs nicht merken, auf was ihr Euch da einlässt. Anfangs kann man noch nicht überblicken wie unermesslich die Vorteile sind, die man sich durch die Prämiumwährung Rubine erkaufen kann. Vor zwei Jahren war es noch völlig ok, aber seither gibt es nur noch eine Richtung. Das wird einem in jedem Update klar gemacht. Und wenn ihr mal einem Feldherren begegnet, der fast jede wichtige Eigenschaft auf Höchstlevel hat: den kann man sich nicht erspielen. Aber für ein paar hundert Euro kaufen. Und glaubt mir, das haben viele gemacht! Viele Spieler verfluchen zurecht den Spielebetreiber, aber die Sucht hält sie im Spiel…

  66. Mr.r sagt:

    … Abgesehen von obigem imho wichtigsten Kritikpunkt, liefert ggs aber noch zahlreiche weitere Nerventöter, die man anfangs nicht so wahr nimmt. Schlimm ist auch mit guten Rechnern die Performance. Sobald man eine Weile im Spiel ist und alle acht gut ausgebauten Burgen besucht hat, ist die Performance im Keller. Da hilft nur neu einloggen, immer und immer wieder. Und der Runninggag sind die ca. Wöchentlichen Upates, die immer teils verheerende Bugs ins Spiel bringen, die manchmal nach Stunden, meistens aber nach Tagen, Wochen oder gar nie gefixt werden. Viele dieser Bugs bemerkt ein aktiver Spieler binnen Minuten, was auf ein nicht vorhandenes bzw. Nutzloses Qualitätsmanagement schließen lässt. Im Spielforum hat sich der Begriff „Bugdate“ durchgesetzt.

  67. Ms. T. sagt:

    an ALLE auch ich habe mich da bei Goodgame Empire mal eingespielt, hatte erst Spass, dann bemerkt, ohne Rubine kaufen keine Chance. Kam erst in eine Abzocker Alli die verlangten dass man jeden Tag sehr viel erreicht, also noch mehr bezahlt. Habe ich nicht gemacht, dann haben die mich als Neugling mit Lev. 70 gleich ein paar mal überfallen…SAUBER SAUBER …aber ich habe es geschafft. Bekam gute Alli aber dann auch hier, auf einmal fehlten auch mir Truppen oder Nahrung etc. Nun wollte ich den Account LÖSCHEN …weil ich denke ich werde verarscht. ha ha ha die Löschen einem den Account nicht einmal. Es können sich jetzt einfach einige an deinen erkauften Sachen bereichern ….und ihr könnt mir sagen was ihr wollt, es gibt da blamers, also Spieler von Goodgame selbst, die einem puschen um zu kaufen und genau die bereichern sich dann bei den Aussteigern ….einfach nur ABZOCKE pur also HÄNDE WEG VON DEM ganzen GOOD GAME ZEUGS man kann sein GEld auch für BESSERES verwenden und leute kennenlernen …also echt…glaubt ihr den SChwachsinn den da einige verquacken? Ist doch immer dasselbe im I-Net —alles Schal und Rauch— von diesen Heldinnen und Helden möchte ich keinen in Natura sehen

  68. Omafits sagt:

    Hallo
    So nun heute hat es GGS endlich geschafft meinen ACC zu löschen.
    Alleine der ausstieg aus der Sekte war echt Arbeit.
    Erstes anschreiben mit der bitte um Löschung an den Support , prompt ist eine Mail gekommen “ wir bedauern es sehr und bla bla ,und warum und wenn echt dann bitte folgende angaben machen“
    Gut dachte ich dann mache ich mal die benötigten angaben , und was kam ? nix .
    Also nochmal angeschrieben und wider nix 6 Tage nix , erst als ich mit dem öffentlich machen des Problems droht , ist sofort eine Mail gekommen das der Acc in den nächsten 48st gelöscht wird.
    Juhu!!
    Nun erstmal zu meinem ACC
    Vollrubispieler. LV 70 , XP 80 und in der Stärksten Main auf dem Server gespielt, also nicht aufgehört weil ich gebrannt habe oder so.
    So meine Erfahrung mit GGE oder GGS
    Als kleiner LV 6 auf die grüne Welt gekommen vor ca 5 Jahren hatte ich nur ein ziel , Burgen anzünden , mal hier mal da , dann das ziel eine Allianz zu finden das hat auch geklappt.
    LV 70 ja super bis dahin ca 3000€ ausgegeben egal hat spaß gemacht , und dann ging es los mit Legenden LV und Helden und Events und .und . und alleine durch die ständig aufploppenden Super Sonderangeboten ist das spielen schon gestört .
    Aber nun mal zu der Geldabzocke .
    Also der Ausbau mit Rubinen ok bringt Vorteile hat man einmal gemacht und gut , aber nun die neuen Edelsteine mit 20% mehr Angreifer auf der Flanke , und 25 an der Front, dann noch ein Helden mit 20% und in 4 Wellen laufen ca 1900 Soldis , 50€ kosten die guten Einheiten „1200“ also ein guter vollrubiangrieff kostet inkl Werkzeug ca 70€ wenn man nur die Königsgarde rekrutiert kostete der Angriff ca 7€ an Werkzeug und Reisezeit Beschleunigung .
    So nun kommen die Legenden LV und statt 4 Wellen kann man dann 6 wellen raushauen ?
    Also min 100€ nur die Soldaten ohne Werkzeug .
    Das Spiel ist reine ABZOCKE geworden !!
    Die Events sind eine riesen verarsche und auch nur auf Geldausgeben ausgelegt, spielspaß gibt es bei keinem Event, sind alle stumpf ausgelegt, und kommen nun immer 2 stück die Woche und immer die selben.
    Wobei das ganze Spiel nur auf GELD ausgeben aufgebaut wird und das schlimmste ist das die meisten den Absprung nicht schaffen weil sie noch denken ach ich spiel schon so lange und was ich schon reingesteckt habe , spaß macht es nicht aber ich bleib mal noch .
    Das schlimmste sind die Onlinezeiten die man einplanen sollte eh man anfängt mit dem Spiel!!!
    Es ist ein 24std online Spiel , also man kann nicht einfach mal 2 Tage nicht on kommen , nein das Spiel läuft weiter , also deine Truppen brauchen Essen, und du kannst auch 24std angegriffen werden.
    Möchtest du mal 12 Std weg und hast gerade Krieg , kannst du dir OT kaufen für Rubine oder eine Taube für 7 Tage dann kann dich keiner angreifen, aber man kann deine RSD klauen trotz Taube .
    Diese Rohstoffdörfer zu erobern ist ohne Rubine reine Glückssache , rechne mal pro RSD mit 1000 Rubine ich hatte mir nur Futter RSD geholt und da braucht man 10 im Eis 15 im Sand und Feuer also 40 000 Rubine ca wird mehr sein weil manchmal ist ein anderer schneller und man bekommt das Dorf nicht .
    So dann die ewigen Bugs im Spiel und Sachen die verschwinden , der langsame Support der am Wochenende frei hat „man bedenke ein 7 Tage 24 std online Kriegsspiel“ aber kein Support an Wochenenden und Feiertagen?
    Klar da müssten die Bosse ja Geld ausgeben , aber was nutzt es mir wenn Freitag 2000Mann im GGE Nirvana verschwinden und ich erst 4 Tage später Ersatz bekomme? NIX!!
    Ich kann nur jeden hier Warnen spielt es nicht , fangt erst gar nicht an , weder die Grafik „Uralt“ noch der Spielspaß ist gegeben ohne GELD !
    Ich könnte jedes mal kotzen wenn ich die Fernsehwerbung sehe:-)
    Mit Rubine hat das Spiel bis LV 70 spaß gemacht war aber auch Teuer , aber dann nur noch abzocken .
    Alle Neuerungen und Updates sind gezielt darauf ausgelegt , die Einnahmen für 2015 zu verdoppeln !!
    Waren es 2014 13mio € meine ich aber das könnt ihr ja selbst nachlesen ist ja transparent.
    Zu guter Letzt nochmal fallt nicht drauf rein , außer ihr seid Millionäre ohne Freunde dann könnt ihr dort locker Arm werden , und eure Zeit verschwenden lol
    Wenn das hier auch nur einen erreicht und er nicht anfängt zu spielen habe ich in ein paar Minuten schreiben , mehr spaß gehabt als in dem letzten Spieljahr !

    lg
    Die Oma

  69. comac11 sagt:

    Hallo
    Mein Spielername ist comac11

    Wann greifen endlich Konsumentenschutz, Jugendschutz und Bekämpfung gegen Internetkriminalität ein?????????????

    Kaum zu glauben wie ahnungslose und gutgläubige Menschen, aber was mir am meisten Sorge mach Minderjährige in diesem Spiel erleben.
    Drohung Mobbing Sexuelle Anspielungen Lügen Täuschen und Betrügen wird vom Spielbetreiber im Spiel toleriert. Angriffe von über 50 Spielern auf einen Einzelnen ist Teil des Spieles und ist vom Spielbetreiber vorgesehen und erwünscht.
    Nächtliche Angriffe zwingen einen Spieler 24 Std. im Spiel zu verbringen oder für teures Geld Angriffsschutz zu kaufen.

    Es wird bestritten das Goodgame speziell ausgebildete Spieler beschäftigt, mir gegenüber wurde zugegeben dass es solche Spieler gebe aber nur um das Spasserlebniss zu fördern.
    Aus meiner Sicht animieren sie durch geschickte Spieltaktik den Rubine kauf.

    Kritisch Stimmen in Forum werden zensuriert
    Drohungen mit ACC Sperrung gerade für Spieler die schon einiges an Zeit und Geld investiert haben, irrtümlicherweise glauben im Spiel, Freunde gefunden zu haben,
    betrachte ich als Nötigung
    Ist es wirklich möglich das auf simple Art und Weise das Rechtssystem ausgehebelt wird oder noch schlimmer einfach wegschaut wird.
    Ich rufe alle die noch ein wenig Moral, Zivilcourage und dem Spiel noch nicht völlig verfallen sind ihre Erfahrungen im Spiel kund zu tun.
    In der Schweiz habe ich das bereits getan und werde nicht locker lassen und nach Wegen zu suchen, Das Goodgame endlich zur Rechenschaft gezogen wird.

  70. Thomili sagt:

    Ich habe das Spiel mal ein paar Tage für meinen Nachbarn verwaltet . Es war das schlechteste Spiel was ich je gespielt habe .

  71. Berliner EX Göre sagt:

    Verficktes kack Spiel jeworden. Selbst als ehemals hardcore rubi Spieler steck ich dem scheiss Verein nix mehr in ne Tasche.
    Schämt euch was ! Pfui teufel

  72. Nobleman sagt:

    Ich spiele das Spiel schon zwei Jahre, kann mich auch an einige User hier erinnern, agricola, Omafits (warst du nicht bei der TR 3?, hatte schon einmal nach dir gesucht^^) und andere.. Manche sind noch dabei, Bierteufel etwa. Zum Spiel selbst: Last die Hände davon!! Grund: Wie Kleingruber schon 2013 schrieb, die emotionale Abhängigkeit und das Suchtpotential sind exorbitant hoch. Das Spiel selbst ist halt ein Spiel, es ist ein Kriegsspiel. Darüber kann man jetzt nicht meckern. Aber du lernst Leute kennen, wirst faktisch gezwungen dir eine Allianz zu suchen, bildest Gemeinschaften, es entstehen Beziehungen zu Personen die du nicht wirklich kennst, du wirst von ihnen abhängig und sie von dir. Meiner Meinung baut das Spiel genau auf diese emotionale Bindung auf. Manch einer geht, du bist tagelang niedergeschlagen. Er fehlt dir. Mit einem anderen ist die Beziehung nicht so gut, es folgt eine Bemerkung, ein schraffes Wort, du bist tagelang psychisch fertig. Dann stirbt jemand, es spielen ebenso viele alte Leute, oder es bricht sich jemand den Hals beim Motorradfahren etc., so dass ein Ableben etwas ganz normales auf GGE ist. Ebenso, du bist tagelang fertig als sei ein naher Familienangehöriger oder ein guter Freund verstorben. Und und und… Aber all diese Leute kennst du nicht wirklich. Sie sind irgendwo hunderte, tausende Kilometer von dir entfernt. Du weißt eigentlich NICHTS über sie, bist aber trotzdem an sie gebunden. Der zweite Suchtfaktor: Du investierst sehr viel Zeit deines Lebens, und auch Geld – aber lassen wir die Geldfrage mal aus – in das Spiel. Du baust deine Burgen, bist kreativ, es ist deine Schöpfung, deine Handschrift. Und das bindet auch. Du möchtest einen bestimmten Status erreichen, Erfolge haben, ein halbwegs akzeptierter Spieler sein – das geht nicht, wenn du nicht jeden Tag reinschaust und dann Stunden vorm PC sitzt, Tag für Tag. Das Spiel wird irgendwann zu einem 24-Stunden-Job. Besonders gefährlich ist es für vereinsamte Leute, die durch das Spiel ein Ersatzleben bekommen!! Ich möchte jetzt selbst Abstand vom Spiel gewinnen und überlege sogar, ob es nicht besser wäre, radikal sofort aufzuhören. Eigentlich bräuchten wir eine Selbsthilfegruppe oder gar Therapie für den Ausstieg lach

    Fazit: Es ist wie mit dem Rauchen – fangt damit gar nicht an! Es lohnt sich nicht. Irgendwann ist es Abhängigkeit und du leidest darunter.

  73. OA sagt:

    Einst sehr schönes Spiel was immer mehr als Geldabzocke verkommt. Besonders kritisch das Kinder spielen können und gleich als Einstiegsquest die Aufgabe haben Rubine zu kaufen.

  74. tester sagt:

    Ich habe das Spiel einige Monate gespielt und es war trotz der exige Rubinen-Werbung soweit ganz ok. Nun hat aber der Betreiber eine (wahrscheinlich neue) Funktion eingebaut, durch welche die Hauptburg alle 3 – 6 Tage durch eine absurde Überzahl an Soldaten der fremden Burgherren (jeweils über 1’000 Stück) angegriffen, ausgeraubt und in Brand gesetzt wird ohne dass eine erkennbare Gegenwehrmöglichkeit bestehen würde.
    Das nimmt jeglichen Spielspass, da damit der Grossteil der Spielzeit (und der Beschleuniger) verloren geht um die Burg zu löschen und wieder Ressourcen und Soldaten aufzubauen.

    Für mich ist das eine absolute Spassbremse und ich kann dieses Spiel nun wirklich nicht weiterempfehlen!!

  75. König Kunde sagt:

    Ich spiele dieses Spiel seit etwa 1,5 Jahren und muss feststellen, dass der Spielspaß immer weiter schwindet. Ständig wird man mit Angeboten überschüttet, in denen mitunter maßlos überteuerte Dinge „angeboten“ werden. Für Einsteiger ist nicht abzuschätzen, welche Angebote ihr Geld wert sind und was reiner Wucher ist.
    Um in diesem Spiel vorne mitspielen zu können muss man tausende wenn nicht zehntausende Euros investieren um mit den dominierenden Millionären mithalten zu können. Beim Geldeinsatz gibt es kein Limit, so dass es nicht verwundert, dass Einzelne hier 20.000€ und mehr im Monat versenken. Wie fair es ist, gegen solche Spieler anzutreten, liegt da auf der Hand. Einen Fairplay-Gedanken seitens Goodgame gibt es nicht.
    Seit Monaten werden immer wieder neue Inhalte hinzugefügt, die nicht ausgereift sind und dementsprechend nicht oder schlecht funktionieren. Neben diesem technischen Versagen gibt sich auch der Support eine Blöße nach der anderen. Nicht nur dass die Supportmitarbeiter unfreundlich sind und nahezu arrogant wirken, so ist auch ihr Wissen über das Spiel stark beschränkt.
    Spass hat man hier eigentlich nur noch in der Gemeinschaft der eigenen Allianz, ohne die man im Spiel ohnehin nicht bestehen kann.

    Fazit: Ich habe mich als Kunde noch nie dermaßen schlecht behandelt gefühlt wie bei Goodgame. Ständig lamentiert man das Versagen des Spielebetreibers und vertröstet die Spieler mit fadenscheinigen Ausreden. Besserung in Sachen Bespielbarkeit des Servers, Kundenfreundlichkeit oder Behebung der monatealten Bugs ist nicht in Sicht. Einzig bei den Werbeangeboten wird fleißig gearbeitet, damit man auch morgen 24/7 damit zugeschüttet wird. Würde ich nicht mit prima Leuten in einer klasse Allianz spielen, hätte ich schon längst mit Empire aufgehört. Die Patzer, die sie sich ständig leisten, sind einfach unmöglich. Ich würde mir eher die eigene Hand abhaken, als Empire oder irgendein anderes Spiel aus dem Hause Goodgame zu empfehlen.

  76. tester 1 sagt:

    ich finde da spiel super und spiele es jetzt seit ca. 2 jahren mit erfolg.
    rubis braucht man nicht um vorran zu kommen und die rubiwerbung ist zwar nervig wird aber nicht so übertrieben wie hier teilweise dargestellt-
    mann muss natürlich in einer guten ali sein um mitspielen zu können das ist aber nicht schwer denn da gibt es genügend allis die immer neulinge aufnehemen und sie leiten.
    meine burg selber hat noch nie gebrannt da wie uns in unserer alli gegenseitig bei angriffen v. feinden unterstützen .

  77. The Craddle sagt:

    Empire´s Grave!

    Freut mich für Tester 1, der hoffentlich kein Mitarbeiter von Goodgame ist. Einer der ganz wenigen, der noch Spaß zu haben scheint.

    Tatsächlich steht das Spiel wohl mittlerweile vor dem Aus. Symbolisch hat sich ja auch schon vor wenigen Tagen eine starke Truppe Sargträger gegründet. Von der Krippe zum Grab (Craddle to Grave), besser kann man die Entwicklung eines Computerspiels nicht beschreiben. Wer sich das ausgedacht hat, zeigt viel Sinn für Humor.

    Im Ernst, seit Jahren nichts Neues. Weder neue Welten, noch neue Events. Für aktive Spieler wird nichts mehr getan. Dafür immer mehr Werbung um Geld von den (verbliebenen) Spielern einzusammeln. Unzählige Bugs, die nie beseitigt werden. Events die defekt sind. Serverabstürze und Downtimes am laufenden Band.

    Neueste Idee: Open Season auf vermeintliche Bot-User. Keine Kreativität, keine neuen Ideen.

    Dawn of Empire steht bevor, und die Sargträger bereit.

    Schade, war mal ein gutes Spiel, die Betreiber haben es zerstört. Die Entlassungswellen bei Goodgame (Altigi GmbH) sind nur ein Zeichen für die Endzeitstimmung.

  78. exalibur 01 sagt:

    Hallo Christian

    Ich nehme mal an, dass du ein Mietglied des Vorstandes bist.

    Was Unternehmt Ihr zum Schutz der Spieler, die andere Spieler Anzeigen, weil, Die gegen die AGB-bestimmungen Spielen.
    Sprich Doppel-Acc’s halten und/oder beteuen.

    Oder sind diese Spieler sich selbst überlassen, und somit zum Fass der Community vorgeworfen.
    Mit dem Ziel, dass Sie das Spiel aufgeben.

  79. Christian sagt:

    Hallo exalibur,
    nein ich bin nicht Mitglied im Vorstand. Ich bin der Seitenbetreiber hier und habe mit dem Spiel nichts am Hut.

    Beste Grüße
    Christian

  80. AndiW sagt:

    Salue,

    kann nur jedem Spieler abraten von diesem Spiel. „FINGER WEG VON DIESEM SPIEL“
    1. keine CHANCE eine Schlacht zu gewinnen ohne Rubiwerkzeuge.
    2. extrem Zeitraubend um ausreichend Rohstoffe heranzuschaffen um die unzähligen Gebäudestufen, Ausrüstungsgegenstände hoch zuleveln.
    3. und das was mich am allermeisten Ärgert ist das ich bei einer letzten Update Ausrüstungsgegenstände verloren hab, es war auch ein gekaufter Rüstungsgegenstand mit dabei den ich nicht mehr erstattet bekam trotz Screenshotbeweis. Hab mir die Finger wund getippt um meine Teile wieder zu bekommen. Das sagt alles über Goodgame aus.

  81. Fabio sagt:

    sehr gutes Spiel, aber trotzdem Finger weg.

    Support ist unterirdisch und das Spiel wird dominiert von Features die ausserhalb des Spieles geschaffen worden sind (Clans und Verbunde, sowie Skype und TS). All dieses fürhte dazu, das einige Reallife eierlose sich dort austoben und die Weltherrschafft an sich reissen wollen.

    Das ist nur für geistig unterbelichtete noch lustig

  82. Merlin sagt:

    Wenn man jahrelang gegen die Interessen seiner Kundschaft handelt darf man sich nicht wundern wenn die Umsätze in den Keller gehen. Zahlreiche Versprechungen des Anbieters wurden nicht eingehalten. Für reales Geld gekaufte Rüstungsteile wurden ohne Information abgewertet. Einige Änderungen wurden von der Spielerschaft als Betrug empfunden. Als Beispiel das Glücksrad wo die teuer erkauften Lose um 100 Prozent abgewertet wurden. Seit 2 Jahren wird eine Umstellung auf HTML 5 angekündigt, was andere Spielbetreiber schaffen scheint für Altigi ein unlösbares Problem zu sein. Ständige Spielabstürze sorgen für Truppen und Werkzeugverluste die zwar durch Billigtruppen ersetzt werden, die dann aber lange nicht den Wert der eingezahlten Euros haben. Geradezu lächerlich gestalten sich neue Erweiterungen. Zwar versucht Altigi auf Twitch Anleitungen zu geben, man kann aber nur in schallendes Gelächter ausbrechen wenn die Mitarbeiter während des Livestreams scheitern und genervt aufgeben.
    Meine Empfehlung, Hände weg von dem Spiel.

  83. Langobarde5 sagt:

    Meine Damen und Herren,

    habe selten eine derartige Abzockmasche bei Online Spielen erlebt, das ist wirkliche eine skrupelose
    Spielemaffia die seit vielen Jahren die Leute um Ihren Spielspaß bringen und damit zum scheitern
    verurteilt sind. Ich werde mich demnächst wieder *dem Blzzard Team* wieder anschliessen da brauchte
    selten mal wegen verlorener oder nicht erhaltener Items schreiben….und dieses Spiel ist nun wirklich
    absokut TOP in allen Bereichen da ist goodgame ein Versagerverein ohne gleichen.

    Ich spiele nur noch wegen der netten Leute die ich kennenlernen durfte.

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...