Saturday, July 20th, 2019

Minecraft Browsergame

0

Dank Microsoft kann man die Ur-Version des beliebten Klötzchenspiels Minecraft nun auch kostenlos im Browser spielen. Minecraft Classic sollte dabei in allen gängigen Browsern funktionieren. Wer aber nun unbegrenzten Spielspaß erwartet, der wird womöglich enttäuscht sein. Denn Minecraft-Klassik dient eher dem kurzen Nostalgie-Kick als für anhaltenden Spielspaß. Der Grund dafür ist ganz einfach, seit der Veröffentlichung vor fast 10 Jahren hat sich sehr viel getan. Was euch im „Minecraft Classic“ erwartet, das möchte ich euch nachfolgend vorstellen.

Minecraft Klassik kostenlos im Browser

Los legen kann man jederzeit im Browser seiner Wahl, in dem man die Adresse https://classic.minecraft.net/ eingibt. Dann wird auch schon eine Spielewelt generiert und nachdem man einen Spielernamen ausgewählt hat kann man auch schon loslegen. Wer nicht gerne alleine spielt, dewr kann bis zu 9 Freunde einladen, dafür muss man lediglich einen automatisch generierten Link zu der eigenen Welt verschicken:

Minecraft im Browser kostenlos spielen

Mit einem Klick auf Start befindet man sich auch schon in der Welt. Und hier wird einem so langsam klar, warum Minecraft in der Version 0.0.23a_01 nicht viel mit dem Minecraft von heute zu tun hat.

Erst einmal sieht die Welt nicht nur klein aus, sondern auch relativ verlassen. Keine Tiere, keine Monster, keine Häuser und damit auch keine anderen Bewohner der Welt. Ansonsten nur sehr viel Wasser. Auch das Herstellen von besonderen Gegenständen war in der damaligen Version von Minecraft noch nicht vorgesehen. Man kann mit der rechten Maustaste umschalten, ob man Materialien abbaut oder diese hinbaut. Zur Auswahl stehen dabei unterschiedliche Materialien. Ausgewählt werden können diese über das Schnellmenü mit den Zahlentasten. Wenn man die Taste „B“ drückt, dann hat man das komplette Baumenü offen. Hier kann man zwischen den verschiedensten Blöcken auswählen.

Minecraft Browsergame Blockübersicht

Insgesamt stehen einem aber nur 32 unterschiedliche Blocks zur Errichtung der eigenen virtuellen Bauwerke zur Verfügung. Komplexe Kreationen, wie beispielsweise Gebäude mit Türen sind damit nicht möglich.

Fazit

Das Browsergame Minecraft lädt dazu ein etwas in Nostalgie zu verfallen. Auch wird man vielleicht das ein oder andere virtuelle Bauwerk im Browser errichten. Für Langzeitspaß fehlen aber viele bekannte Elemente aus dem heutigen Minecraft.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...