Saturday, October 16th, 2021

Crystal of Wisdom Test

0


Wieder einmal ist es an der Zeit, eine mächtige Stadt zu errichten und mit Strategie in den Krieg zu ziehen. Die Völker der Ahn, Gom und Koh stehen sich im Browsergame Crytsal of Wisdom gegenüber. Die Koh sind dabei ein vom Computer gesteuerter Feind, welche den Kristall der Weisheit entwendet hat. Als Elfen oder orkähnliche Kreaturen zieht man gegen sie in die Schlacht. Was euch noch alles weitere in Crystal of Wisdom erwartet, erfährt man im nachfolgenden Crystal of Wisdom Test.

Los geht’s…

… oder auch nicht. Gleich nach der Registrierung und Bestätigung per E-Mail, erscheint ein Fenster mit einem „Sonderangebot“. Auf solch penetrante Weise gleich auf Premium-Content aufmerksam zu machen, begeistert uns nicht gerade. Dann ging es zur Wahl der Rasse. Hier gleich der Hinweis, welche man schlussendlich wählt, hat keinen Einfluss auf das Spiel. Wir haben deshalb die Elfenrasse Ahn genommen. Schade ist, dass man hier nicht noch einmal zur Bestätigung der Auswahl aufgefordert wird. Wer sich verklickt, vielleicht aufgrund des Werbebanners, muss den Wechsel mit echtem Geld bezahlen. Aber immerhin ist dies möglich.

Die Ressourcen

In Crystal of Wisdom benötigt man Getreide, Ziegel, Edelsteine, Waffen und seinen Glauben. Für diese Ressourcen gibt es jeweils Einrichtungen zur Produktion und Steigerung der stündlichen Ausbeute. Im Tutorial erbaut man diese Rohstoff-Gebäude. Kleines Manko, wenn die Zeit des Baus abgelaufen ist, muss man die Seite aktualisieren oder auf die Zeit von 0 Sekunden klicken. Eine automatische Aktualisierung gibt es nicht. Auch schränkt das Tutorial einen ein. Wir wollten die ersten fertigen Gebäude nebenbei hochstufen, aber das wurde uns verboten. Angesichts der anfangs sehr geringen Ressourcen aber eine geschickte Implementierung.

Die Akademie

Nach dem Bau der ersten Gebäude wird man zur Akademie hin geleitet. Das Erforschen der Schmiedekunst ist nun die nächste Aufgabe. Dann gibt es noch ein Festungs-Item und die nette Dame vom Tutorial verabschiedet sich schon. Im Prinzip hat sie nur aufgepasst, dass man eine ausbalancierte Grundversorgung erhält. Weitere Informationen zum Spiel gibt es nicht. Außerdem war spätestens hier Ähnlichkeiten zu den anderen Spielen von seal Media offensichtlich.

Auf uns allein gestellt

Wir errichteten nun die erforschte Waffenschmiede und machten uns mit den restlichen Funktionen vertraut. Wobei dies nicht wirklich viele sind. Innerhalb der Festungen erhält man nur Zugang zu den verschiedenen Übersichten. (Gebäude, Einheiten etc.) Auch kann man nicht sofort mit großer Action rechnen, denn nach dem Tutorial und dem Bau der Schmiede sind die Ressourcen zunächst aufgebraucht. Nach kurzer Zeit ist dann wenigstens die Forschung zur Heeresführung möglich. Das legt die Vermutung nahe, dass man sich auf das Rekrutieren und möglichst schnelle Ausbeuten von Dörfern konzentrieren sollte. Denn allein mit den Minen braucht man viel Zeit, um ausreichend Rohstoffe zu sammeln.

Die Weltkarte

Ein Blick hierauf lässt nichts Gutes erahnen. Unser kleines Dorf stand genau neben einem ausgebauten Spieler der feindlichen Rasse. (siehe Screenshot) Nicht unbedingt der ideale Start und die Möglichkeit zum „fair play“. Zum Glück waren aber umso mehr befreundete Dörfer in der Nähe. Um nach dem Anfängerschutz nicht regelmäßig ausgeraubt zu werden, sollte man sich mit ihnen schnellstmöglich verbünden.

Gameplay

Crystal of Wisdom ist ein sehr einfach konzipiertes Browsergame. Vielleicht schon etwas zu einfach. Die Steuerung verlangt nicht viel Geschick, denn die wenigen Funktionen sind schnell gefunden und selbsterklärend. Positiv sind hierbei die ausführlichen Beschreibungen der Gebäude, Einheiten und Möglichkeiten. Wirklicher Spielspaß kommt erst im späteren Verlauf auf. Es beginnt sehr ruhig und langsam, entwickelt sich dann aber zu einer Simulation ähnlich dem Browsergame „Stämme“.

Grafik

Grafisch hat man auf dem Titelbildschirm mehr versprochen, als dann tatsächlich gezeigt wird. Der Hintergrund und die Hauptfigur der Rasse sind am besten gestaltet. Auch die verschiedenen Einheiten sind noch ansprechend designed. Anhand unserer Screenshots kann man sich überzeugen, dass der Rest dann eher mittelmäßig ausfällt. Zunächst dachten wir, keine Animationen zu sehen. Doch beim Blick auf die Weltkarte dann ein kleines Wunder. Die winzige Fahne unseres Dorfes wehte im Wind. Mehr haben wir dann aber auch nicht gefunden. Bei der Spielsteuerung stört, dass man aufgrund des großen Menübalkens, immer wieder nach unten scrollen muss.

Premium

Hinter der Funktion „Plus“ im oberen Menü verstecken sich die Premium-Features. Mit Hilfe von Gold kann man seine Waren 1:1 tauschen. Auch ist der Kauf von Ressourcen möglich. Eine absolut unvorstellbare Funktion. Wer über zu viel Geld verfügt, kann sich einen sehr großen Vorteil verschaffen, schneller bauen und Einheiten produzieren. Das bestätigte nur unseren ersten Eindruck, das Spiel sei nur auf Profit ausgelegt. Ebenso die Funktion „Extra Bauplatz“, denn in Crystal of Wisdom gibt es mehr Gebäude als anfängliche Bauplätze. Erkaufen kann man sich auch eine neue Position seiner Festung und auf Wunsch gleich mit Stufe 100. Der Premium-Account, mit überwiegend verbesserten Übersichten, ist am Anfang für drei Tage aktiviert. D.h. danach verfallen so manche Funktionen, die man anfangs testen konnte. Alles in Allem sehr enttäuschend.

Fazit

Das Browsergame Crystal of Wisdom ist noch lange nicht ausgereift. Die Grafiken sind das Beste an dem Spiel, denn hier hat man sich viel Mühe gegeben. Animationen sucht man vergebens, ebenso wie schöne Hintergrundmusik. Spielerisch ist alles auf die Kämpfe und das Suchen des Kristalls ausgelegt. Diesem Prinzip konnten wir wenigstens etwas abgewinnen. Überhaupt nicht tragbar ist dagegen der Versuch, an allen Ecken mit den Spielern Geld zu verdienen. Spieler, welche reales Geld einsetzen, erhalten Rohstoffe und bessere Festungen, gleich von Anfang an. Damit geht der schon schwache Spielspaß komplett den Bach runter. Wer schon andere Spiele von seal Media gespielt hat, wird in Crystal of Wisdom nicht mehr viel neues vorfinden. Von Einfallsreichtum kann hier beileibe nicht gesprochen werden. Es gilt die Entwicklung von Crystal of Wisdom im Auge zu behalten, denn die nur zwei Server zeugen davon, dass man sich noch am Anfang befindet.

Update: Crystal of Wisdom wurde am 31.12.2012 abgeschaltet!

Unsere Bewertung

Grafik: (6/10)
Sound: (0/10) (nicht vorhanden)
Spielspaß: (4/10)

Geeignet für: Anfänger mit guter Orientierung

Deine Bewertung

Bewerte hier nun selbst Crystal of Wisdom und schreib uns in den Kommentaren was du über das Spiel denkst!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.0/5 (1 vote cast)

Crystal of Wisdom Test, 2.0 out of 5 based on 1 rating

Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...