Monday, December 10th, 2018

Schoolwars Test

0


Es herrschen harte Zeiten in der Schule. Jeder möchte einer Gruppe angehören. Die Streber kämpfen gegen die Sportler, die Gruftis gegen die Lebensfrohen usw. Es geht um viel Geld, Einfluss und natürlich Ansehen. Jeder möchte von seinen Mitschülern anerkannt werden. Lest hier unseren Test zum Browsergame Schoolwars …

Am Anfang steht die Wahl der Karriere

Bevor es richtig los gehen kann, muss man sich beim Browsergame Schoolwars für einen Server-Kategorie entscheiden. Neben dem Endlosserver gibt es noch einen Speed- und einen Bashserver. Letzteres bedeutet, dass auf diesem Server die Kämpfe im Mittelpunkt stehen. Für unseren Spieletest von Schoolwars haben wir uns für den Endlosserver entschieden. Bei der Wahl der Ausgangssituation haben wir den Sportler genommen. Dieser ist stärker, gewinnt aber nicht so schnell an Erfahrung wie der Streber.

Der Vertrauensschüler hilft

Für den Anfang wird einem der Vertrauensschüler Ivan zur Verfügung gestellt. Er gibt die ersten Aufgaben und bringt einem damit die wichtigsten Punkte des Spieles bei. Auf seine Anweisung hin trainieren wir zunächst die Ausdauer. Der Bildschirm „Skills“ zeigt einem alle Fähigkeiten und hier kann man sie auch trainieren. Das Training ist kostenlos, aber mit jedem weiteren Punkt kostet es mehr Zeit und Energie bis zum Abschluss. Durch die kleinen Fragezeichen erfährt man die Details der einzelnen Fähigkeiten und kann eine Strategie danach aufstellen.

schoolwars skills

Ohne Moos nichts los

Nun gilt es die ersten Jobs zu erledigen, damit etwas Taschengeld in den Geldbeutel gelangt. Als Schüler der 5. Klasse steht einem zunächst nur das „Papierflieger basteln“ zur Auswahl. Der erste Auftrag dauert ca. 3,5 Minuten. Nach Beendigung muss man sein Geld noch abholen, es wird also nicht direkt aufs Konto gutgeschrieben.

Multi Tasking und Premium-Account

Nach der Erfüllung der ersten Aufgaben schenkte uns der Vertrauensschüler einen Premium-Account und einen Skillaccount für 4 Tage. Durch den Skillaccount ist es zum Beispiel möglich, bis zu 4 Mal Training in einer Art Schleife zu bestimmen. Bei unserem Spieletest von Schoolwars waren wir zunächst davon ausgegangen, dass man nur eine Aufgabe, also nur einen Job oder Skill-Training etc., auf einmal ausführen kann. Doch wir wurden eines besseren belehrt. So kann man zum Beispiel während des Training seiner Fähigkeiten auch den Job „Papierflieger basteln“ erledigen.

Der Schulhof

Hier spielt sich der große Teil von Schoolwars ab. Die „Spiele“ können ab der 8. Klasse genutzt werden und bieten etwas Zeitvertreib wenn man auf die Beendigung eines Jobs wartet. Neben den Jobs gibt es auch noch zusätzliche Aufgaben, die man auf dem Schulhof annehmen kann. Dafür muss man in der 7. Klasse sein und alle Aufgaben des Vertrauensschülers beendet haben. Desweiteren gibt es noch Wettkämpfe, die an jedem geraden Kalendertag stattfinden, den Bereich der Sammelkarten (ab 9. Klasse) und den Boten. Dieser ist für den Transport von Geld und Items an andere Spieler zuständig.

schoolwars pausenhof

Die Schule

Auf jedem Server befinden sich mehrere Städte und jede davon besitzt ein Schulgebäude. Betritt man ein Klassenzimmer, so kann man Freunde gewinnen. Diese können einem zusätzlich Taschengeld einbringen. Freundschaften können aber pro Charakter nur einmal geschlossen werden. Versucht man eine Freundschaft mit so einem Charakter zu schließen, er aber schon mit jemand Anderen befreundet ist, kommt es zum Konflikt. Je nachdem wer diesen gewinnt, darf die Freundschaft mit dem Computercharakter aufrecht erhalten.

Einen Platz in einem Klassenzimmer einzunehmen ist keine Pflicht. Entscheidet man sich im Browsergame Schoolwars allerdings dafür, kann man auch angegriffen werden und muss sich dann verteidigen können.

Items & Markt

Ein gut trainierter Sportler oder Streber braucht auch eine vernünftige Ausrüstung. Nachdem man in Schoolwars die ersten Jobs erledigt hat, kann man sich unter „Items“ die ersten Gegenstände zulegen. Diese verstärken verschiedene Attribute des Charakters. Die Items werden vom Ramschladen und anderen Spielern angeboten. Das Angebot des Ramschladens wird täglich erneuert.
Der Markt wird ab der 6. Klasse eröffnet. Hier können Zutaten für die Herstellung von Gegenständen, wie zum Beispiel Getränke, eingekauft bzw. weiterverkauft werden. Über den Markt können dann auch Essen etc. hergestellt werden.

Haustiere

Ein besonderes Feature im Browsergame Schoolwars sind die Haustiere. Sie sind nützlich bei verschiedenen Dingen im Spiel. Sie helfen zum Beispiel bei den Jobs, damit diese mehr Gewinn einbringen. Sie können ebenfalls trainiert werden und ab dem 10. Level schalten sie weitere Haustiere frei. Ein Spieler kann mehrere Haustiere besitzen, sollte aber die Kosten für sie im Auge haben. Sie brauchen Futter und sind teurer beim Training. Haustiere besitzen ebenfalls Energie und Gesundheit. D.h. sie können an Aufgaben und Kämpfen teilnehmen. Sobald einer der Werte unter 100 Punkte sinkt, kann das Tier schlafengelegt bzw. verarztet werden. Durch den Besitz eines Haustieres werden auch weitere Jobs/Einnahmequellen freigeschalten.

Gangs

Auch im Browsergame Schoolwars ist es möglich, sich in Gruppen zu organisieren. Sie nennen sich in diesem Fall Gangs und verfügen dann über ein eigenes Forum und andere Möglichkeiten. Spieler in Gangs beschützen einander und helfen nach Möglichkeit bei der Lösung von Aufgaben. Klickt man auf den Unterpunkt „Gangs“, kann man direkt die möglichen Gruppen einsehen. Sofern man das entsprechende Passwort dazu erhalten hat, kann man der Gang beitreten.

Fazit

Das Browsergame Schoolwars ist ein typisches „Click-and-Point“-Spiel mit sehr vielen Möglichkeiten. Diese lassen das Spiel auch nicht so schnell langweilig werden. Die Kämpfe mit anderen Spielern stehen auf dem Endlosserver nicht im Mittelpunkt. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er sich auf Konflikte einlassen möchte oder nicht. Schoolwars ist sehr übersichtlich aufgebaut. Der Vertrauensschüler hilft bei den ersten Schritten und für alles Weitere gibt es eine detaillierte Hilfe. Die Grafik ist nett anzuschauen, aber etwas Musik in Form eines Players könnte für etwas mehr Stimmung sorgen.

Bist du der Boss an deiner Schule? Jetzt bei Browserspiel SchoolWars kostenlos mitspielen!


SchoolWars - kostenloses Browsergame



Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...