Friday, October 18th, 2019

Reborn Horizon Test

0

Es ist ein apokalyptisches Szenario weit in der Zukunft. Der Kampf um die letzten Ressourcen hat die Menschen wieder zu Raubtieren werden lassen. Reborn Horizon ist ein strategisches Browsergame mit futuristischem Design und Inhalt. Wir haben es für euch getestet und berichten von der spielerisch düsteren Zukunft.

Das Tutorial

Eine junge Frau begrüßte uns gleich nach der Anmeldung. Sie half uns bei der Spieleinführung. Es wurde die Siedlung gegründet, Wohnhäuser und Barracken errichtet und die Produktion von Rohstoffen, sowie Nahrung eingeleitet. Die dabei immer laufende Hintergrundmusik verschafft dem Spiel die gewünscht düstere Atmosphäre. Man fühlt sich ein wenig in den Wilden Westen zurück versetzt, nur halt mit modernen Waffen und viel Technologie. Schade ist nur, dass durch das Tutorial ein ganz strikter Ablauf vorgegeben ist. Das geht auch mit den ersten Angriffen so weiter. Dank der Upgrade-Funktion, Bauzeiten unter fünf Minuten werden sofort fertiggestellt, geht es aber zügig voran und man kann bald selbst entscheiden, was man als nächstes tun will.

Strategie kombiniert mit Rollenspiel-Elementen

In der linken oberen Ecke steht der Spielcharakter und neben ihm eine Anzeige mit Erfahrung. Je öfter man Spieler und Plünderer angreift, desto mehr Artefakte nimmt man mit. Das heißt, nicht jeder Spieler steigt gleich schnell auf, weil es davon abhängig ist, wie oft er angreift und wie viele Artefakte er dabei erbeutet. Außerdem bedeutet es, dass defensive Spieler weniger gute Karten in Reborn Horizon haben. Aggression und viele Kämpfe sind an der Tagesordnung. Für den Aufstieg benötigt der Spieler aber auch Erfahrungspunkte und diese erhält er durch den Bau und Ausbau seiner Gebäude.


Je höher der Spieler im Rang steht, desto bessere Boni erhält er auf die Produktion seiner Rohstoffe. Es ist also nicht unerheblich, regelmäßig Plünderer und Spieler zu farmen. Bei den Kämpfen selbst sieht man nichts. Man kann auch von den computergesteuerten Plünderern angegriffen werden. Dabei passiert genau dasselbe, wie bei einem eigens gestarteten Angriff. Der Bildschirm bzw. das auf der Karte markierte Lager leuchtet rot auf und man hört Gewehrschüsse aus seinen Boxen. Zumindest etwas Unterhaltung und nicht bloß ein trockener Kampfbericht.

Aufgaben

Gerade zu Beginn gibt es viele Aufgaben, welche sich in erster Linie auf den Ausbau der Siedlung beziehen. Folgt man diesen Anweisungen, kann man sich bald über eine kleine Stadt freuen. Jede Belohnung bringt einen auch näher an größere Gebäude, stärkere Einheiten usw. Man darf nur nicht vergessen, nach einer absolvierten Aufgabe die Belohnung im Menü abzuholen.

Nur ein Bauslot

Der erste Eindruck von Reborn Horizon war für uns sehr positiv. Tolle Musik, schöne Grafik und zügiges Vorankommen. Nachdem das Tutorial vorbei war, wollten wir gleich richtig loslegen und eine große Siedlung aufbauen, aber wir wurden ausgebremst. Man kann immer nur ein Gebäude zur selben Zeit bauen oder ausbauen. Dementsprechend langfristig ist das ganze Spielkonzept ausgelegt oder man bezahlt mit Diamanten und beschleunigt für Echtgeld seine Vorhaben.

Der weitere Spielverlauf

Wie schon erwähnt, geht es in Reborn Horizon schnell zur Sache. Schon zu Beginn bildet man seine ersten Einheiten aus und greift die Lager der freien Plünderer an. Später zielt man dann auf die anderen Spieler und ihre wertvollen Ressourcen ab. Dem Spieldrang stehen die relativ langen Ausbauzeiten im Weg, aber in der Zwischenzeit kann man ja weiter angreifen.

Mit dem Ausbau der Siedlung erhält man noch weitere Bauplätze. Wirklich viele verschiedene Gebäude und Einheiten gibt es nicht. Auf der Liste stehen 8 Gebäude und 13 Einheiten. Da bieten andere Browsergames dieser Art mehr, aber somit konzentriert man sich auf das Wesentliche: Die Kämpfe.


Man steigt mit seinem Charakter Stufe um Stufe auf und erweitert seine Siedlung. Bis zu dem Punkt, an dem man sich erweitern muss, d.h. es werden die Siedlungen schwächerer Spieler übernommen. Ähnlich wie bei „Die Stämme“, gibt es dafür eine besondere Einheit, den „Urbanisierer“. Er verhilft einem zu neuem Grund und Boden.

Gameplay

Reborn Horizon bietet kurze Ladezeiten und fast schon etwas wie einen Vollbildmodus. Zu Beginn errechnet die Software den Platz im Browserfenster und passt die Spielauflösung danach an. Wenn man alles minimiert bzw. das Menü ausblendet, hat man ein tolles Spielerlebnis. Dafür sorgt auch die Musik, welche nicht zu eintönig klingt. Das heißt, eine häufige Wiederholung der Titel ist nicht gegeben. Durch den guten Überblick und die wenigen Funktionen, kann man sich angenehm im Spiel bewegen.

Grafik

Man kann sich im Spiel mit der Maus frei bewegen und mit dem Mausrad auch in die Oberfläche zoomen. Ganz nah an den Gebäuden dran, erkennt man auch kleine Animationen, wie die des Wasserspeichers oder im Trümmerwerk.

Grafisch gibt einem Reborn Horizon genau das, was man sich wünscht. Eine staubige Wüste, mitten im nirgendwo. Alles sieht sehr karg und menschenunfreundlich aus. Nur zwischen den Ebenen stehen die Siedlungen und darin die Gebäude. Die Bildschärfe gilt nichts als hochauflösend, erfüllt aber ihren Zweck. Wer ohne großen Zoom spielt, hat eine gute Bildqualität.

Premium

Einen direkten Premium-Account scheint es nicht zu geben. Man kann sich mit den Diamanten aber Beschleunigen, Artefakte und interessante Pakete kaufen. Der Shop bietet dabei immer wieder Sonderaktionen an, um den Spielern den Einsatz von Echtgeld schmackhaft zu machen.

Fazit

Reborn Horizon ist ein rundum gelungenes Strategie-Browsergame. Es bietet dem Spieler eine gute Grafik, tolle Hintergrundmusik und einen heißen Wettkampf um die letzten Ressourcen der Erde. Man hat nicht überaus viele Funktionen, Gebäude oder Einheiten, aber das macht es gleichzeitig angenehm für Einsteiger dieses Genres. Das heißt aber nicht, dass die Strategie zu kurz kommt. Die Stadtmauer erhöht die Lebenspunkte der Einheiten, die Stufe des Charakters entscheidet über Rohstoff-Boni usw. Spieler sind auf den Servern auch genügend vorhanden, sodass man auch ausreichend Feinde und Freunde findet.

Unsere Bewertung

Grafik: (8/10)
Sound: (10/10) )
Spielspaß: (8/10)

Geeignet für: Anfänger

Deine Bewertung

Bewerte hier nun selbst Reborn Horizon und schreib uns in den Kommentaren was du über das Spiel denkst!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (5 votes cast)

Reborn Horizon Test, 3.8 out of 5 based on 5 ratings

Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...