Friday, June 14th, 2024

Hot Anatomy Test

1

hot-anatomy-logo
Du bist der Chef einer Schönheitsklinik in einem kleinen Paradies. Mit deinen Einnahmen finanzierst du nicht nur dein Leben, sondern erweiterst auch deine Stadt. Hot Anatomy verspricht viel Spaß und Abwechslung. Wir haben den Ärzten und Patienten mal auf den Zahn gefühlt. Alles weitere dazu in unserem Hot Anatomy Test.

Failed to Connect

Mit dieser Botschaft begrüßte man uns, als wir den Facebook-Account benutzten, um das Spiel zu testen. Wir versuchten es mit der normalen Anmeldung und es ging. Scheinbar lagen nur technische Probleme in Verbindung mit Facebook vor. Das ist allerdings auch ärgerlich, weil das soziale Netzwerk einen nicht unerheblichen Teil der Nutzer beisteuert.

Die ersten Patienten empfangen

So lautete die Aufgabe, nachdem man seine Klinik errichtet hatte. Logisch, wenn man eine solche führen möchte. Uns wurden auch Patienten im Tutorial versprochen, doch diese ließen auf sich warten. Unser erster Screenshot zeigt ein leeres Wartezimmer, wo eigentlich wenigstens ein Patient auf uns warten sollte. Wir gingen in die Stadt zurück und dann wieder in die Klinik, nichts hatte sich getan. Wir luden die ganze Anwendung noch einmal neu, nun saß endlich ein Mann im Wartezimmer. Solche Schwierigkeiten sprechen nicht gerade für ein Browsergame.


Jedenfalls begann dann die Routine, welche alle kennen, die schon einmal selbst in einer Klinik sein mussten. Nach dem Vorgespräch wird der Patient der entsprechenden Station zugewiesen, dort behandelt, anschließend die Nachsorge und zum Abschluss bekommt er natürlich eine Rechnung in die Hand gedrückt. Zu Beginn mag dies alles recht einfach wirken, aber das Multitasking beginnt später, wenn man viele Patienten gleichzeitig betreuen muss.

Der Clou, man kann die Operationen selbst durchführen. Vom Rasieren, über das Schneiden, bis hin zur Kompresse ist alles dabei. Im Prinzip eine simple Arbeit mit der Maus, aber immerhin etwas Interaktion im Spiel, zwischen dem Patienten hin und her schieben.

Das Wartezimmer voll

Nach dieser Einführung, der erste Schock, denn das Wartezimmer war voll. Doch dem Aufgebot an Patienten kann man gar nicht Herr werden. Dazu kommt, dass unser nächster Patient nach seinem Vorgespräch, weitere drei Minuten beim Dermatologen brauchte, bis er endlich in den OP konnte. Solange mussten alle anderen warten. Unsere Hoffnung war, dass dies sich später verteilen würde, wenn wir mehr Behandlungszimmer haben. Ein zweiter Dermatologe war aber zu Beginn noch zu teuer. Man kann aber wenigstens seine Patienten nach dem Vorgespräch in ein anderes Wartezimmer schicken, sodass gleich der nächste zur Einstellungsuntersuchung kann. Allerdings muss man darauf achten, nicht gleich alle zur Voruntersuchung zu bestellen, denn die Energie im Spiel ist dann schnell leer, diese wird aber noch für die Behandlungen benötigt.

Die Stadt

Ein gut verdienender Arzt ist wohltätig und kümmert sich um seine Stadt. Er spendet für Gebäude, lässt Grünanlagen errichten und sorgt für Unterhaltung in der Bevölkerung. In Hot Anatomy soll sich dies auch lohnen. Je weiter eine Stadt ausgebaut ist, desto schneller regeneriert sich die Energie des Spielers. Das Tutorial fordert einen frühzeitig auf, für eine Event-Plattform zu sorgen, vorher gibt es keine neue Anleitung. Nur etwas dumm gelaufen, wenn für diese Plattform das 13. Level benötigt wird und man selbst erst auf Stufe 2 ist. Andere Verschönerungen konnten zum Abschluss der Quest nicht ausgewählt werden. Was die Entwickler sich dabei gedacht haben?

Gameplay

Der Spielverlauf ist recht entspannt, bis auf die kleinen Bugs zu Beginn. Die meiste Zeit schiebt man seine Patienten durch die Zimmer und wartet dann die Zeit ab, um am Ende das Geld einzustreichen. Wenn man entsprechend geforscht hat, kann man bei Live OPs die Eingriffe selbst durchführen. Das spart Zeit und bringt Abwechslung in den Klinik-Klick-Alltag. Im weiteren Spielverlauf werden neue Stationen eingerichtet und die Stadt um wichtige Gebäude erweitert. Das stellt die Einwohner zufrieden und erhöht das Ansehen der Klinik. Einmal geladen, kann man in Hot Anatomy schnell zwischen den einzelnen Bereichen wechseln. Nur leider geht einem die Energie viel zu schnell aus und dies benötigt man zuweilen auch, um die Klinik sauber und in Schuss zu halten.

Grafik

Es ist alles sehr minimalistisch. Vielleicht liegt es an unserer Auflösung (1.440 x 900), aber das Anklicken von Patienten gelingt manchmal nicht sofort. Das Ziehen dann ohne Probleme. Grafisch fallen die Elemente im Vordergrund auf. Das Spielfeld selbst ist mit sehr kleinen Details versehen. Lustig sind die kleinen Personal-Figuren, welche beim Anklicken einen Spruch von sich geben. Ebenso unterhaltsam sind die Hobbys der Patienten. „Kampfkuscheln“ und „Haitauchen“ waren unsere Favoriten. Ansonsten ist Hot Anatomy nicht besonders anspruchsvoll, wenn es um die Grafik geht. Es genügt aber, um das Spiel vernünftig darzustellen. Im Vollbildmodus macht das Browsergame deutlich mehr Spaß. Nur beim Zoomen wird es pixelig.

Premium

Wenn man die Beauty-Dollar verwendet, dann wohl am ehesten um die Klinik in Schuss zu halten. Denn ohne ein gutes Aussehen, kommen keine Patienten mehr. Ansonsten kann man alle Gebäude und Erweiterungen sofort kaufen, anstatt mit Spielgeld zu bezahlen. Der Einsatz von Echtgeld wird in Hot Anatomy stark forciert, was uns missfällt.

Hinweis: Die die Entwicklung laut einem Blogeintrag eingestellt wurde, raten wir momentan ab, Premiumwährung zu erwerben. Im schlimmsten Fall hat man nämlich nur noch 30-Tage Spielzeit, falls die Entwickler den Spielserver doch noch abschalten.

Fazit

Hot Anatomy hat definitiv das Potential zu einem guten Browsergame, schade nur das die Entwicklung wohl momentan auf Eis liegt. Die Grafik ist ausreichend und etwas Musik läuft im Hintergrund auch. Die Hauptaufgabe, die Organisation der Behandlungen, geht locker von der Hand und es gibt fast immer etwas zu tun. Demnach ist dieses Spiel sehr zeitintensiv. Leider wird man zu häufig darum gebeten, echtes Geld einzusetzen. Mit dem Start erhält man nur 20 Energie, vergleichbare Spiele bieten meist 50 oder 100. Diese ist dann auch schnell aufgebraucht. Mit jedem neuen Level erhält man eine maximale Energie dazu, doch dies wird kaum den Anforderungen gerecht. Dies würden wir als größtes Manko bezeichnen, was einem auf Dauer die Lust am Spiel nehmen kann, weil manche Patienten im Wartezimmer wieder gehen, bevor man sie behandeln konnte. Was verbleibt ist ein Spiel mit Potential und Bugs, die aber wohl leider nicht mehr behoben werden. Dennoch kann das Spiel auch in diesem Zustand von sich überzeugen.

Hinweis: Das Spiel wurde eingestellt

Unsere Bewertung

Grafik: (7/10)
Sound: (8/10) (etwas monoton)
Spielspaß: (7/10)

Geeignet für: Anfänger

Deine Bewertung

Bewerte hier nun selbst Hot Anatomy und schreib uns in den Kommentaren was du über das Spiel denkst!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Hot Anatomy Test, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Weitere Beiträge:

Comments

One Response to “Hot Anatomy Test”
  1. Becker sagt:

    Hallo!
    Wieso wurde das Spiel Hot Anatomy vom Server genommen? Ich hatte es damals gespielt und wollte es wieder anfangen. Jetzt muss mit grosser Enttäuschung feststellen, das es nicht mehr zu haben ist. Kaufen kann man es leider auch nicht. Kommt das Spiel noch einmal zurück oder passiert?
    Aber Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen.
    LG

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...