Monday, December 10th, 2018

Tagoria Test

0


Bei Tagoria handelt es sich um ein Online-Rollenspiel, welches innerhalb des Browsers gespielt wird. Der Charakter muss Missionen erfüllen und Raubzüge ausführen, um seine Erfahrung zu steigern. Er kann dabei auf über 250 Items zurückgreifen und die Gunst der Götter erlangen, damit er gestärkt in den Kampf zieht. Viele Kleinigkeiten wie das Verzaubern von Gegenständen, Massenschlachten, Söldner, Marktplätze etc. runden das Spiel ab. Wir haben das Browsergame Tagoria einmal getestet und vermitteln hier den Einstieg und den ersten Eindruck dazu.

Der Beginn

Nachdem man sich für ein Charakterbild (Avatar) entschieden hat, gelangt man zunächst zum Status seines Charakters der mehr einem Barbaren als einem Helden ähnelt. Hier gilt es nun, die ersten 5 freien Punkte zu verteilen. Die fünf Grundfähigkeiten heißen Stärke, Geschicklichkeit, Gewandtheit, Ausdauer und Präzision.

tagoria 2

Die Übersicht

Am oberen Bildschirmrand sind zahlreiche Möglichkeiten aufgelistet. Von den Eigenschaften geht es zum Inventar. Hier sieht man die noch sehr spärliche Ausrüstung des Charakters. Am Anfang wird lediglich ein alter Armknochen getragen. Später werden hier prunkvolle Rüstungen und mächtige Waffen das Antlitz des Helden zieren. Alle weiteren Möglichkeiten müssen von selbst erkundet werden. Wir wollten zunächst unseren Charakter trainieren.

Das Gebirge & Überfälle

Das Gebirge beschreibt in Tagoria das Gebiet in dem gegen Monster gekämpft werden kann. Hier erlangt der Held seine ersten Erfahrungspunkte und sammelt nach einem Sieg die Schätze ein. Wir folgten dem Rat aus der Nachricht für Einsteiger und kämpften zunächst am Fluss, wo uns schwache Gegner erwarteten. Nun begab sich unser Charakter auf eine 10-minütige Reise zum Fluss. In dieser Zeit kann er überfallen werden. Nach Ablauf der Zeit begann dann der eigentliche Kampf, den wir natürlich gewannen. Bis dahin erkundeten wir die weiteren Punkte des Menüs. Nach dem Kampf erhielten wir eine kleine Menge Bernstein und einen von fünf Erfahrungspunkten für den nächsten Level. Eine andere Möglichkeit Erfahrung zu sammeln, ist der Überfall eines anderen Spielers. Wie schon erwähnt, können Spieler überfallen werden, wenn sie sich auf dem Weg in das Gebirge befinden. Erringt man den Sieg über sie, bekommt man Erfahrung und einen Teil des Inhalts ihres Rucksacks.

Die Höhle

Ein jeder Räuber benötigt einen Ort an den er sich zurückziehen kann. In Tagoria bedeutet dies eine karge Höhle. Hier kann der Held seine Schätze in der Truhe sicher verwahren und eine große Mahlzeit zu sich nehmen, damit er schnell wieder zu Kräften kommt. Denn jede Aktion in Tagoria verbraucht Aktionspunkte und bei Kämpfen wird die Lebensenergie verringert. In der Höhle kann auch ein Leibwächter angeheuert werden. Dieser weicht dann für die nächsten 30 Tage nicht mehr von der Seite des Spielers und steigert seine Verteidigung um 25%.

Das Dorf

Auch ein primitives Volk wie in Tagoria braucht etwas Organisation. Im Dorf findet man einige Gebäude bei denen man einige Möglichkeiten hat, um Bernsteine zu verdienen, Aufgaben zu erhalten, einzukaufen und sich mit anderen Spielern zu messen. Dabei kann man immer nur eine Tätigkeit auf einmal ausführen. Wenn man also noch auf dem Weg ins Gebirge ist, kann man zum Beispiel nicht auf dem Bauernhof arbeiten. Dieser ermöglicht es dem Spieler, dass er ein paar Bernsteine nebenbei verdienen kann. Der Verdienst ist aber kleiner als zum Beispiel beim Jagen im Gebirge. Allerdings kann ein Spieler seinen Charakter so über Nacht oder wenn er keine Zeit für Tagoria hat etwas Sinnvolles tun lassen. Mit höherem Level steigt auch der Verdienst beim Arbeiten auf dem Bauernhof, weshalb er sich später mehr lohnt. Einen Schritt weiter geht es zur Hütte des Druiden. Dieser hält Missionen mit Belohnungen, das Verzaubern von Gegenständen und Schlachtrituale für einen bereit. Außerdem kann man bei ihm Gegenstände verkaufen. Beim Schmied gibt es Waffen und Rüstungen, wobei mit steigendem Level mehr freigeschaltet werden. Der Alchemist verkauft einem hingegen Heilmittel und Tinkturen, damit der Charakter seine Lebenspunkte wiederherstellen kann. Das bunte Treiben geschieht dann auf dem Markt. Hier eröffnen Spieler Auktionen und können auf interessante Items bieten, um seine Ausrüstung zu verbessern. Gleich neben an kann man seine neuen Waffen in der Arena gegen andere Spieler testen. Auf das Söldnerlager kann nur eine Horde zugreifen. Hier werden Spieler angeheuert, damit sie einem bei einer bevorstehenden Hordenschlacht unterstützen. Mit ausreichender Stärke kann man sich als Söldner anbieten und so zusätzliche Bernsteine verdienen. Die letzte Funktion des Dorfes in Tagoria ist der Spieltisch. Hier kann man sein Glück versuchen und seinen Einsatz vervielfachen, wenn man gewinnt. Man sieht also, im Dorft spielt sich der größte Teil des Spieles ab.

Die Horde

Dies ist im Browsergame Tagoria die Bezeichnung für eine Gruppe von Spielern, die zusammen Schlachten bestreiten und günstig handeln wollen. Sie beschützen einander und kämpfen Seite an Seite wenn es darauf ankommt. Sie sind auch der erste Ansprechpartner für Probleme und Fragen zum Spiel.

Fazit

Tagoria ist ein nettes Browsergame RPG für zwischendurch. Man kann es ideal im Hintergrund spielen, denn es genügen nur wenige Klicks und der Charakter ist wieder eine Zeit lang beschäftigt. Die Grafik in Tagoria ist sehr detailliert und spielt auf die Steinzeit an. Es geht ums jagen, kämpfen, trainieren und den Wettkampf. Dem verbunden sind auch die Items wie ein alter Knochen oder ein gespitzter Dolch aus Knochen. Bei Fragen gibt es unterschiedliche Anlaufmöglichkeiten. Auf der Startseite, noch vor dem Login, kann man sich ein Einsteigervideo ansehen. Für weitere Fragen steht das Forum zur Verfügung. Mit über 250 Items, den Hordenschlachten und einigen Events haben die Entwickler von Tagoria den Grundstein für ein gutes Browsergame gelegt. Jetzt gilt es die Vielfalt an Items und Möglichkeiten zu erhöhen, damit es interessanter und einzigartiger wird. Ein schon umgesetztes Beispiel ist der Chat am rechten Bildschirmrand. Dieser ist die ganze Zeit aktiv und ermöglicht Gespräche mit anderen Spielern des ganzen Servers.

Wer nun Lust auf dieses kostenlose, browserbasiertes Fantasy-Rollenspiel hat, kann sich hier bei Tagoria anmelden.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...