Sunday, February 5th, 2023

gamescom 2010

0

Heute hat die gamescom 2010 das erste Mal für Fachbesucher und die Presse geöffne, Morgen darf dann jeder hin. Für alle Browsergamer ist natürlich unter anderem der Bigpoint-Stand am Interessantesten, vor allem nach dem Flop der Games Convention Online. Zu sehen gibt es dort neben heiße Babes, auch das zurzeit heißeste Browsergame von Bigpoint: Poisonville. Doch selbst wer nicht zur gamescom kommen kann, darf ab heute in Poisonville einsteigen. Dafür ist nicht einmal eine Registrierung und auch keine Installation notwendig, einfach unter: http://www.poisonville.de/ loslegen.

So habe ich es mir auch nicht entgehen lassen und das Tutorial dort auf der gamescom gespielt. Einen ausführlichen Test möchte ich nachreichen, wenn ich das Spiel zuhause bei mir in Ruhe getestet habe. Das was ich aber auf der gamescom gesehen habe, hat mich nicht überzeugt. Klar ist die Technik hinter Poisonville für ein Browsergame schon beeindruckend, das Ergebnis gefällt aber an einigen Stellen dennoch nicht. Zumindestens das gespielte Tutorial ist lieblos, die Landschaft trostlos und die Computer-Gegner einfach nur strumpfdumm. Da ich mir nicht sicher bin, ob das auf der gamescom gezeigte Material wirklich so auch nachher im endgültigen Spiel zu sehen ist, halte ich mich mal zurück. Bildet euch am besten selbst mal eure Meinung, dafür müsst ihr ja nicht mal auf die gamescom kommen …


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...