Wednesday, November 21st, 2018

gamigo AG erwirbt US-Publisher und Spieleentwickler Trion Worlds

0

Die gamigo AG („gamigo Anleihe“ WKN: A2NBH2 / ISIN: SE0011614445) hat wesentliche Assets der Trion Worlds Inc. übernommen. Trions Portfolio besteht aus Massive Multiplayer Online Games für Konsolen und PC und beinhaltet bekannte Titel wie Rift, Defiance, Trove und ArcheAge. Das Unternehmen hat Standorte in Redwood City (Kalifornien) und Austin (Texas). Trion wurde im Rahmen eines “Assignment for the Benefit of the Creditors”-Prozesses erworben, bei dem der Käufer nur die Vermögenswerte kauft, mit denen er das Geschäft fortsetzen möchte. Innerhalb dieses Prozesses wurden die Rechte am geistigen Eigentum von Trion durch die Padmapani GmbH erworben, eine Schwestergesellschaft der gamigo AG: Die gamigo Gruppe hat darüber hinaus weitere Assets, einschließlich der Plattform erworben, übernimmt Mitarbeiter um den Geschäftsbetrieb weiterzuführen und erhält die vollen Publishingrechte an den Trion-Spielen.

„Die erfolgreiche Akquisition und jetzt darauffolgende Integration von Trion Worlds in unser Portfolio stärkt gamigo‘s Position sowohl im europäischen als auch im amerikanischen Spielemarkt nachhaltig. Einerseits fügen wir passende und erfolgreiche Spiele zum breiten gamigo-Portfolio hinzu. Andererseits möchten wir die beträchtlichen Chancen aus Synergieeffekten mit unseren bestehenden Geschäftsstrukturen bestmöglich nutzen und so weiter vom außergewöhnlichen Wachstumspotenzial im Gaming-Markt profitieren“, kommentiert gamigo Vorstand Remco Westermann.

Durch die Akquisition von Trion erwartet das Management von gamigo für 2019 zusätzliche Umsätze von über 18 Mio. USD und ein zusätzliches EBITDA in Höhe von 1 bis 4 Mio. USD. Diese Einschätzung hängt vom Erfolg der Restrukturierung und Integration von Trion ab und basiert vor allem auf möglichen Skaleneffekten und Synergien. Die Nutzung von Größenvorteilen und Synergien ist elementarer Teil der gamigo Strategie und konnte bei Akquisen in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt werden.

Quelle: Pressemitteilung


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...