Wednesday, January 19th, 2022

Bigpoint entlässt 120 Mitarbeiter

0

Bigpoint mit EntlassungswelleKommen nach den fetten Jahren nun die Krisenjahre? Zumindestens könnte der Eindruck entstehen, wenn man sich die aktuelle Entwicklung bei den ehemaligen Browsergame-Riesen Gameforge und Bigpoint betrachtet. Nachdem Gameforge schon vor rund einem Jahr eine große Neustrukturierung durchgeführt hatte, bei der rund 100 Arbeitsplätze wegfielen, trifft es nun auch die Mitarbeiter beim Konkurrenten Bigpoint. So verlieren dort 120 Mitarbeiter, 80 am Hauptsitz in Hamburg und 40 in Kalifornien, ihre Job. Mit rund 800 Mitarbeiter entlässt Bigpoint somit 15 Prozent seiner Belegschaft und steuert in eine ungewisse Zukunft.

Bisher glänzte Bigpoint nämlich mit beeindruckendem Wachstum. Das dies nicht ewig anhalten kann, war klar. Dennoch kam nun der Schnitt durchaus überraschend. Schuld an der momentanen Lage dürfte vor allem das US-Geschäft sein, dass zuletzt Verluste erwirtschaftet hatte. Mit den weggefallenen 40 Stellen in Kalifornien, wurde damit auch das gesamte Entwicklerstudio am Standort San Francisco aufgelöst.

Zur aktuellen wirtschaftlichen Lage kommt nun auch noch der Rücktritt von Firmengründer und CEO Heiko Hubertz. Allerdings verlässt er lediglich die operative Führung zum Ende des Jahres und schlüpft anschließend in die Rolle als Executive Chairman. Weitere Informationen zu seinem Ausscheiden als CEO findet man in seinem Facebook-Post. Sein Nachfolger ist bisher nicht bekannt, er soll aber noch bis zum Ende des Jahres vorgestellt werden.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...