Thursday, August 11th, 2022

Wiedergeburt der Wildnis erneuert Spielerkampf-Gebiet

0

Heute wird in RuneScape eine Überarbeitung der früheren Spielerkampfzone, der Wildnis, veröffentlicht. Heute erscheinen Regeländerungen, die den Spielerkampf optional machen und einen brandneuen Fokus auf das Monsterkampf-Erlebnis einführen. Es gibt außerdem das brandneue Abenteuer ‚Tochter des Chaos‘, welches den Start des Geschichtsstrangs von Zamoraks Vermächtnis darstellt. 

RuneScapes berüchtigte Spielerkampfzone wurde mit der Wiedergeburt der Wildnis überarbeitet, um sie zu einem zugänglichen und spannenden Gebiet für alle RuneScape-Spieler*innen zu machen. Neben einer grafischen Überarbeitung ist der Spielerkampf nun automatisch deaktiviert, mit einer Option für Spielerkampfenthusiast*innen, diesen einzuschalten. Der neue Fokus liegt auf dem Monsterkampf für Einzelspieler*innen und Gruppen sowie dem Berserkertraining.

Sieh dir den dramatischen Trailer für die Wiedergeburt der Wildnis unten an.

Doch bevor sich die Spieler*innen in die wiedergeborene Wildnis wagen, werden sie sicherlich zunächst das neue Abenteuer ‚Tochter des Chaos‘ abschließen wollen, welches den perfekten ersten Schritt darstellt, um die Wildnis nach den Regeländerungen neu zu erkunden.

Das Abenteuer ‚Tochter des Chaos‘ wurde so gestaltet, dass es für neue und alte Spieler*innen gleichermaßen zugänglich ist. Mit einem Schwerpunkt auf dem Monsterkampf. Bei Abschluss des Abenteuers schaltet man für das einst gefürchtete Schlachtfeld eine Schadensreduzierung von 10 % und einen schadenverbessernden Bonus von 5 % frei. Dieses neue Abenteuer führt eine brandneue Geschichte in RuneScapes neuer Staffel ein, die das Fundament für die nächsten sechs Monate legt.

Mit neuen Events und Inhalten das ganze Jahr über, inklusive einer Wildnis-Ochsentour, die im Sommer erscheint, wird die Wildnis auch weiterhin gedeihen.

Quelle: Pressemitteilung


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...