Wednesday, November 21st, 2018

Die richtige Hardware für Browsergames

0

Erfahrene Online-Gamer wissen genau, dass es dabei nicht nur auf das Spiel selbst, sondern auch auf die richtige Hardware ankommt, um einen optimalen Spielspaß zu erleben.

Bei einem richtigen Gaming-PC kommt es auf die CPU, die Grafikkarte, das Mainboard und den Arbeitsspeicher sowie das richtige Display an. Dabei gibt es natürlich verschiedene Klassen, von Einsteiger-Modellen bis hin zu High-End-Lösungen für Viel-Spieler.

Hochauflösende Displays

Bei den Displays kommt es vor allem auf die Reaktionszeiten des Displays während des Spielens an. Mit hochauflösenden Geräten gehören Schlieren und unschöne Schatten bei Action-Spielen der Vergangenheit an. Wer besonderen Wert auf super schnelle Reaktionszeiten legt, wie sie bei Action-Spielen häufig gefordert sind, sollte auf TN-Technik setzen. Diese schlagen Displays mit IPS-Panel in der Regel nochmal um einige Millisekunden und sorgen für ein absolut einwandfreies Spielerlebnis.


Wer viel unterwegs ist und auf dem Notebook spielt, sollte ebenfalls viel Wert auf ein gutes Display legen. Hier kommt es auch viel auf die Größe des Bildschirms an, da sich hieran auch die Größe des kompletten Gerätes orientiert. Gern genommen werden Notebooks mit einer Diagonale von 15,4 Zoll, da hier Notebookgröße und Displayfläche in einem recht guten Verhältnis stehen, sodass das Gerät auch für Browsergames gut geeignet ist.

Studien zeigen, dass unterwegs auf Notebooks und Tablets vorwiegend Gutscheine in Online Casinos eingesetzt werden und andere Spiele mit weniger aufwendigen Grafiken gespielt werden. Auf diesen transportablen Geräten sind hochauflösende Displays nur bedingt von Vorteil. Häufig ist die Hardware in den Notebooks und Tablets mit der hohen Auflösung überfordert, auch wenn diese natürlich eine besonders scharfe Darstellung ermöglichen. In der Regel schließt man beim Gamen zu Hause sowieso einen zusätzlichen Monitor an, sodass man beim Notebook auf ein hochauflösendes Display verzichten kann. Als gute Wahl gelten hier Monitore mit Full HD (1920×1080), die wichtigste Auflösung bei 16:9-Monitoren. Bildschirme mit einer 4K-Auflösung (3840×2160 Pixel) bringen vor allem beim Bearbeiten von Fotos extreme Vorteile. Generell solltet ihr keine Auflösung unter 1366×768 wählen, da die Pixeldichte hier auch auf kleinen Bildschirmen noch sehr gering und das Bild dementsprechend unscharf wird.

Tipp: Wenn ihr euch sowieso einen neuen Monitor zulegen wollt, achtet beim Kauf eine USB-C Buchse. Hiermit werden über ein einziges dünnes Kabel Bild, Ton und Daten an den Monitor gesendet und dieser spendet gleichzeitig Strom für zum Beispiel das Notebook.

Externe Lautsprecher ein Muss für Gamer

Wenn ihr wirklich viel spielt und dabei auch Wert auf einen guten Sound legt, sind externe Lautsprecher zu empfehlen. Der Klang aus den internen Lautsprechern der Monitore ist bei den meisten Modellen einfach schlecht. Für Videos und Spiele sind diese nicht zu gebrauchen. Da solltet ihr wirklich noch etwas investieren und euch zusätzliche Lautsprecher zulegen.
Für unterwegs oder für Online-Games mit Freunden solltet ihr euch ein gutes Headset zulegen, damit ihr auch in diesen Situationen einen guten Sound beim Spielen genießen könnt.

Flexibler Monitorfuß für optimale Sicht

Wer kennt das nicht: Beim Online-Gamen vergeht die Zeit wie im Flug und nach einigen Stunden vorm PC ist es angenehm, den Blickwinkel und die Sitzposition auch mal zu ändern. Ideal ist deswegen ein Monitorfuß, der sich zur Seite drehen lässt und bei dem ihr die Höhe und die Neigung manuell verstellen könnt. Das ist übrigens auch praktisch, wenn die Sonne durch das Fenster frontal oder seitlich auf den Bildschirm scheint und euch die Sicht verschlechtert.

Große Auswahl bei leistungsstarken Grafikkarten

Die Preisspanne bei Grafikkarten ist enorm: Sie reicht von circa 150 bis locker 1.300€. Aber bei der Auswahl kommt es nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Computer an, in den die Grafikkarte eingebaut werden soll. So kommt es darauf an, ob genug Platz im Inneren ist und ob das Netzteil die nötigen Anschlüsse besitzt und ausreichend Leistung bieten kann. Aber noch viel wichtiger als eine gute Grafikkarte: ein schneller Prozessor! Denn ein langsamer Prozessor bringt auch die beste Grafikkarte nicht in Schwung. Wenn ihr wirklich ein optimales Ergebnis beim Online-Gaming erzielen wollt, ist außerdem eine neue moderne Festplatte von Vorteil.

Mäuse und Tastaturen für Gamer

Erfahrene Gamer schwören auf spezielle ergonomische Mäuse und extra für Spieler konzipierte Tastaturen, die das Spielen angenehmer machen. Bei den Tastaturen gibt es zum Beispiel Modelle mit integriertem Touchscreen oder extrem minimalistische Tastaturen, die laut Profi-Gamern am besten sind, weil hier nichts vom eigentlich Spiel ablenkt.

Wie genau der perfekte Gaming-PC aussieht, kommt immer auch stark auf die Nutzung an. Überlegt euch also genau, für welche Aufgaben der Computer genutzt werden soll und vergleicht dann verschiedene Angebote, um das Beste für euch persönlich zu finden.


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...