Monday, October 3rd, 2022

Nexon Europe sucht den Fußballkenner – United Eleven Beta angekündigt

0

Nexon Europe hat heute die Beta-Webseite für United Eleven gestartet. Hier finden sich neue Details zu der lang erwarteten Fußballmanagement-Simulation und auch die offizielle Ankündigung, dass die Saisonvorbereitung (Beta-Test) am 15. Mai beginnt.

Die Webseite (www.united11.com) bietet Neuigkeiten, Informationen zu kommenden Events, das offizielle United Eleven-Forum, Facebook-Verlinkung und eine detaillierte Spielbeschreibung – also einfach alles, was das Spielerherz begehrt.

United Eleven, entwickelt von NHN BlackPick Corporation, ist ein browserbasiertes, Mobile-kompatibles Spiel, das offizielle Lizenzen der Bundesliga und von FIFPro mit der modernsten Match-Engine auf dem Markt kombiniert. Es ist eine umfassende Fußballmanagement-Simulation, in der die Spieler angeworben, trainiert und manchmal auch ersetzt werden müssen. Basierend auf der Auswertung einer Vielzahl von Statistiken und Faktoren, spielt die richtige Chemie innerhalb des Teams eine entscheidende Rolle – und diese gilt es zu beachten, wenn Teams zusammengestellt und Strategien für das nächste Match entwickelt werden.

Um als Sieger vom Platz zu gehen ist es wichtig, auch im laufenden Spiel gegebenenfalls die Taktik zu ändern – der Match-Simulator ist ein unverzichtbares Werkzeug für diese Planung. In Echtzeit werden die Bewegungsabläufe der Spieler minutiös analysiert, so dass immer ersichtlich wird, wer wo was tut. Für den Trainer heißt das: Hier sind schnelle Entscheidungen gefragt.

„Es ist wirklich großartig, dass wir für alle Fußball-Fans das Manager-Game entwickeln, auf das sie so lange gewartet haben“, so Kenny Chang, CEO von Nexon Europe. „Die Beta startet am 15. Mai und dann können die Spieler ihr ganz persönliches ‚Dreamteam‘ erstellen und eigene Spielstrategien entwickeln – dabei sollten sie zahlreiche Faktoren beachten, inklusive wie gut die Spieler als Team harmonieren.“

United Eleven wird in 8 Sprachen erscheinen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Spanisch, Portugiesisch und Türkisch.

Quelle: Pressemitteilung


Weitere Beiträge:

Was meinst du?

Teile hier deine Meinung mit ...